• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Ausschuss: Planung für Baumarkt startet

14.12.2017

Varel Im ehemaligen Aldi-Markt in Streek möchte ein Investor einen Baumarkt errichten. Dem dafür notwendigen Verfahren zur Änderung des Bebauungsplanes hat der Planungsausschuss am Dienstagabend seine Zustimmung gegeben. Der angrenzende Getränkemarkt soll auf 600 Quadratmeter erweitert werden. Jetzt soll mit der Planung begonnen und ein entsprechendes Verträglichkeits- und Lärmschutzgutachten in Auftrag gegeben werden.

Neben der Nachnutzung des Aldi-Marktes ging es auch um den Neubau eines Restaurants an der Neumühlenstraße 9 in Varel. Der Ausschuss signalisierte seine Zustimmung zum Umbau des ehemaligen „Tante Emma“. Es soll um einen Anbau erweitert werden, der sich von dem historischen Gebäude abhebt. Im neuen Restaurant wird es ein Ganztagesangebot geben. „Schön, dass da etwas Modernes hinkommt“, freut sich Malte Kramer (SPD).

Gegen die Stimme der Grünen hat sich der Ausschuss auch für die Änderung des Bebauungsplanes für den Bereich neben der Tennishalle an der Straße Am Tennisplatz in Varel ausgesprochen. Auf dem Gewerbegrundstück zwischen der Tennishalle und dem Autohaus möchte sich ein Gewerbebetrieb ansiedeln, der zurzeit im Stadtgebiet ansässig ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es soll eine Halle parallel zur Wiefelsteder Straße entstehen. Dafür muss ein Pflanzstreifen entlang der östlichen Grundstücksgrenze (in Richtung Autohaus) aus dem Bebauungsplan herausgenommen werden.

Der Ausschuss sprach sich zudem dafür aus, einen Bürgerdialog für die Planungen zur Umgehungsstraße im Verlauf der Bundesstraße 437 einzuberufen. Norbert Ahlers aus Varel hatte einen entsprechenden Antrag gestellt.

Varels Stadtplaner Olaf Freitag machte deutlich, dass die konkreten Planungen zur möglichen Ortsumgehung Varel frühestens in drei bis vier Jahren beginnen. „Die Straßenbauverwaltung will die Interessenslage der Stadt und ihrer Bürger in die Entscheidung einbinden“, sagte Freitag.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.