• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Nur der Mittelteil soll weg

07.02.2019

Varel Die Bahnsteigbrücke am Vareler Bahnhof muss vielleicht doch nicht abgerissen werden – zumindest nicht vollständig. Am Mittwochabend kam Bürgermeister Gerd-Christian Wagner noch in die Sitzung des Wirtschafts- und Finanzausschusses, um den Ratsmitgliedern die Ergebnisse seines Gesprächs mit Vertretern der Bahn und der oberen Denkmalschutzbehörde zu berichten.

Bei der Bahn hat man sich offenbar Gedanken gemacht, wie man Denkmalschutz und Barrierefreiheit am Vareler Bahnhof doch noch unter einen Hut kriegen kann. Klare Aussage dabei war aber auch: Das gesamte Bauwerk anzuheben, wie es ursprünglich einmal der Plan war, sei aus Sicht der Bahn technisch nicht möglich. Das Problem liege beim Mittelteil. Der könnte beim Versuch schlicht auseinanderbrechen.

Der mögliche Lösungsansatz der Bahn-Ingenieure sieht nun so aus, dass der Mittelteil der Bahnsteigbrücke abgerissen wird, die beiden Treppenaufgänge allerdings stehen bleiben. Die neue Brücke könne dann hinter der noch stehenden Brücke gebaut werden. Die alten Treppenaufgänge würden weiterhin benutzt werden, die Aufzüge hätten an der neuen Konstruktion Platz.

„Das alles ist aber noch nicht in trockenen Tüchern“, erklärte Bürgermeister Wagner in der Sitzung. Es sei demnach noch nicht eindeutig geklärt, ob die Treppenaufgänge ohne den mittleren Teil standsicher sind. Sollte das nicht der Fall sein, kommt es wohl doch zum Komplettabriss und Neubau der Bahnsteigbrücke. Klarheit erwartet der Bürgermeister in etwa vier Wochen.

Seitens der Bahn sei außerdem klargestellt worden, dass die Barrierefreiheit zeitgleich mit der Elektrifizierung erfolgen soll. Das heißt: Alle, die auf einen barrierefreien Übergang angewiesen sind, müssen sich wohl noch bis 2021 gedulden. Dabei ist aber auch fraglich, ob die Bahn diesen Termin tatsächlich einhalten kann.

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.