• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Bauarbeiten brauchen länger

09.08.2018

Varel /Bockhorn /Linswege Es dauert doch deutlich länger als geplant: Ursprünglich sollte die Landesstraße 820 (Alpenrosenstraße) zwischen Ammerlandallee/Neuenburger Straße und Petersfeld mit Ende der Ferien wieder für den Durchgangsverkehr freigegeben werden – aber daraus wird erst einmal nichts. Neuer Termin für das Ende der Bauarbeiten ist jetzt Freitag, 24. August. Bis dahin sollen alle verbliebenen Restarbeiten erledigt sein. In den vergangenen Tagen waren die Baukolonnen dabei, die Fahrbahn neu zu asphaltieren. Befahrbar ist der 4,4 Kilometer lange Abschnitt damit aber noch nicht.

Es gibt allerdings Ausnahmen: Anwohner dürfen die Straße benutzen, um zu ihren Grundstücken zu kommen und auch für den Schulstart soll die Baustelle kein Problem darstellen, denn auch der Schul- und Linienbusverkehr darf die Baustelle passieren – wenn auch nur in geringer Geschwindigkeit.

Für alle anderen gelten weiterhin die Umleitungsstrecken. Wer von Westerstede aus nach Petersfeld, Varel oder zur Autobahn 29 will (bzw. von dort kommt), muss Umwege auf den offiziell ausgeschilderten Umleitungsstrecken von 20 Kilometern und mehr in Kauf nehmen. Ganz besonders betroffen von der Umfahrung sind die Anwohner in Obenstrohe, Bramloge und Altjührden sowie Grabstede und entlang der Bundesstraße 437 (Bockhorner Straße).

Sie müssen sich weiterhin auf Schwerlastverkehr einstellen. Normalerweise rollen täglich rund 1500 Lastwagen durch Linswege. Die Strecke ist für Lkw-Fahrer eine beliebte Verbindung zwischen den Autobahnen 28 und 29. Auf den zum Teil engen Ausweichrouten ist daher auch weiter mit gefährlichem Begegnungsverkehr zu rechnen – etwa auf der kurvigen Mühlenteichstraße in Obenstrohe.

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.