• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Arbeitskampf: Streik für mehr Mitbestimmung

13.03.2018

Varel /Brake 100 Beschäftigte der Langer E-Technik GmbH haben sich am Montagmorgen vor dem Betriebstor zu einem Warnstreik versammelt. Mit ihrem Ausstand verliehen sie ihrer Forderung nach einem neuen Tarifvertrag Ausdruck. Auch Kollegen des Standorts Brake (Landkreis Wesermarsch) waren angereist.

„Es ist fünf vor zwölf“, sagte der kommissarische Geschäftsführer der Gewerkschaft IG Metall Oldenburg und Wilhelmshaven, Michael Hehemann. Er überreichte jedem Kollegen einen Wecker, der auf diese Uhrzeit eingestellt war.

Zur Unterstützung nahmen auch die Gewerkschaftssekretäre Martina Bruse von der IG Metall Oldenburg und Felix Hartmann von der IG Metall Wilhelmshaven am Warnstreik teil.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Langer-Betriebsrat Edgar Putz sagte: „Es geht um mehr Mitbestimmung und bessere Arbeitsverhältnisse. Die Leute wollen Sicherheit und keine befristeten Arbeitsverträge.“ Die Belegschaft des Vareler Werkes der Thyssen-Krupp Aerospace machte den Streikenden in einem Grußschreiben Mut: „In der vergangenen Tarifrunde konnten wir fünf Prozent mehr für unsere Beschäftigten erstreiten, möglich wurde dies aber auch nur durch einen Warnstreik. Unser Beispiel zeigt, dass euer Weg der Richtige ist.“

Auch ein Schreiben des Betriebsrats von Premium Aerotec aus Varel wurde verlesen. Darin hieß es: „Gute Löhne und gute Arbeitsbedingungen sind die Grundvoraussetzung für unternehmerischen Erfolg. Wir übersenden euch solidarische Grüße und wünschen viel Kraft bei der Durchsetzung eurer Forderungen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.