• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

430 Kilometer im Dienste der Umwelt

13.06.2018

Varel Rund 430 Kilometer haben Frank Glanert und Kim-Christopher Granz mit ihren beiden Lastenrädern für das Enera-Projekt zurückgelegt. Jetzt ist ihre Tour vorbei. „Wir waren in Jever, Hooksiel, Esens, Aurich, Norden, Emden, Großefehn und sind über Wiesmoor wieder zurück“, erklärt Glanert. Acht Tage lang waren sie unterwegs, haben bei Privatleuten in Gärten gezeltet und mit so vielen Leuten gesprochen wie möglich – alles für das Enera-Projekt.

„Wir haben während unserer Fahrt mit circa 700 Leuten gesprochen. 25 000 Menschen haben wir bei Facebook erreicht“, sagt Frank Glanert. Das eine Mal haben sie Vorträge vor Klimaschutzbeauftragten gehalten, das andere Mal wurden sie von den Leuten einfach auf der Straße angesprochen.

Aber das war eben das Ziel des etwas ungewöhnlichen Lastenrad-Roadtrips: mit den Leuten ins Gespräch zu kommen. Denn die wollen Frank Glanert und Kim-Christopher Granz für das Projekt begeistern. Letzten Endes geht es darum, neue, intelligente Stromzähler in die Haushalte zu bringen, die täglich Aufschluss über Verbrauch und Nutzung der hauseigenen Ressourcen bringen.

„Es geht darum, die Energie sinnvoll zu nutzen und nicht immer mehr Windenergieanlagen zu bauen“, erklärt Frank Glanert das Prinzip. Mit den Geräten könne jeder an der digitalisierten Energie-Wirtschaft teilnehmen. „Die Leute glauben immer, man müsse dafür Experte sein. Aber alles was sich ändert, ist, dass ein anderer Kasten eingebaut wird.“ Von 170 000 geeigneten Anschlüssen in der gesamten Modellregion, die sich über die ganze ostfriesische Halbinsel erstreckt, sollen 30 000 mit den neuen Geräten ausgestattet werden.

Momentan stehe das Projekt aber an einer interessanten Stelle, wie Frank Glanert es nennt, was aber etwas die Stimmung trübe, denn: Zwar konnten bereits viele Interessenten für die neuen Stromzähler gewonnen werden, aber die Zähler stehen noch nicht zur Verfügung. Sie stecken seit Monaten in der Zertifizierung.

Christopher Hanraets
Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2504

Weitere Nachrichten:

Facebook

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.