• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Bangen um den Ferienflieger

24.09.2019

Varel /Friesische Wehde Bis zu den Herbstferien sind es keine zwei Wochen mehr und dann das: Der britische Reisekonzern Thomas Cook meldet Insolvenz an. Die Pleite macht auch vor Reisebüros im südlichen Friesland nicht Halt, die Kunden sind verunsichert.

„Wir haben gerade die Germania-Pleite hinter uns gebracht und jetzt kommt Thomas Cook. Das macht keinen Spaß“, sagt Kirsten Reinders, Inhaberin des Reisebüros Brumund in Bockhorn. Am Montag hatte sie es mit einigen enttäuschten und verunsicherten Kunden zu tun. „Aber noch ist gar nicht sicher, was los ist“, sagt Kirsten Reinders. Immerhin seien unter ihren Kunden deutlich weniger Menschen betroffen als bei der Germania-Pleite im Frühjahr. Aber: „Wenn Condor auch Insolvenz anmeldet, wird es schlimm“, sagt sie. Die deutsche Ferienfluggesellschaft Condor gehört zu dem britischen Konzern. Die Thomas-Cook-Pleite sei für ihr Reisebüro zwar nicht schön, aber der Konzern war nicht der größte Partner.

Auch beim Reisebüro Sonnenschein in Obenstrohe halten sich die Probleme in Zusammenhang mit der Pleite in Grenzen. „Natürlich haben auch wir betroffene Kunden, aber im Moment heißt es noch: abwarten“, sagt Elke Wodtke, Inhaberin des Reisebüros. Der Reiseverkauf ist gestoppt, die Lage aber unklar. „Ich denke, eine Insolvenz der Gruppe ist nicht mehr abzuwenden“, sagt Elke Wodtke.

Das weitaus größere Problem sieht sie aber in einer drohenden Condor-Pleite. „Das würde die ganze Branche treffen“, sagt Elke Wodtke. Die Befürchtung: Wenn die Condor insolvent ist und etliche Flüge ausfallen, müssen die Reiseveranstalter für Ersatz sorgen. Das könnte wiederum dazu führen, dass manch kleinerer Reiseveranstalter mit in den Abgrund gerissen wird.

Alle Hände voll zu tun hatten am Montag die Mitarbeiter des Reisebüros Reiseland Falkenstein in Varel. „Vom Konzern kommen die Informationen bislang leider nur schleppend“, sagt Sabine Klinger, Büroleiterin bei Reiseland Falkenstein. „Wir haben alle Buchungen herausgesucht und versucht, die betroffenen Kunden zu informieren. Das ganze Ausmaß können wir noch nicht einschätzen.“ Die Insolvenz von Thomas Cook ist für Reiseland ein herber Schlag. „Das ist ein wichtiger Veranstalter, bei dem wir bisher immer guten Gewissens gebucht haben“, so Klinger.


Spezial zum Thema unter   www.nwzonline.de/thomas-cook 
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.