• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Kleintierbörse: Von flauschig bis schleimig

19.02.2018

Varel Die Hähne krähen, die Enten quaken und die Sittiche zwitschern – in der Weberei wurde es am Sonntagvormittag tierisch. Rund 1000 Tiere wurden bei der Kleintierbörse in Varel feilgeboten, dazu auch alles, was Züchter und Tierhalter sonst noch so brauchen. Unter den Tieren war aber nicht nur Geflügel: Viele Züchter hatten ihre Meerschweinchen oder Kaninchen mitgebracht, um sie dort verkaufen zu können.

Etwas aus der Reihe tanzte dabei Heiko Diers. Zwar hatte er – wie viele andere eben auch – einige Meerschweinchen dabei. Aufmerksamkeit wurde ihm aber vor allem wegen seiner Schnecken zuteil. In einem kleinen Terrarium hatte er einige der Tiere mitgebracht. Bei den schleimigen Tierchen handelt es sich um Achatschnecken – und die werden in der Regel zwölf Zentimeter lang, wenn sie mit etwa drei Jahren ausgewachsen sind. Groß genug, um eine ganze Hand zu bedecken.

„Es ist wirklich interessant, zu beobachten, wie die durch das Terrarium wandern“, sagt Heiko Diers. Besonders wenn sie an der Glasscheibe entlanggleiten, könne man die Wellenbewegungen ihrer Körper zur Fortbewegung an der Unterseite sehr gut erkennen. Aber auch am Rücken könne man die Muskelbewegungen sehen, sagt der Züchter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Schnecken kommen ursprünglich aus Afrika und es gibt sie in drei Farben: weiß, rot und der natürlichen dunklen Farbe. Laut Heiko Diers sind die Achatschnecken sehr genügsam. Alles was sie brauchen, ist genug Futter, die passende Luftfeuchtigkeit und Kalk zum Häuserbau. Wer also schon immer ein paar schleimige Gefährten wollte, bislang aber noch keine hatte, ist mit den Schnecken gut bedient.

Mit Ziervögeln befasst sich dagegen Gerald Schmidt. Er hat rund 50 Sittiche mit in die Weberei gebracht. Besonders gut verkaufen die sich heutzutage allerdings nicht mehr, sagt er. Mitunter weil die Vögel auch gerne etwas lauter zwitschern. „Manche sagen, das wär’ Krach. Aber für mich ist das Musik.“ Seit 30 Jahren züchtet er die Tiere, hat insgesamt etwa 100 Exemplare. Die Sittichzucht ist alles andere als ein billiges Hobby. Zwischen 1000 und 2000 Euro im Jahr gibt er für die Vögel aus – schließlich brauchen sie gutes Futter, um ein schönes Gefieder zu entwickeln.

Froh, dass überhaupt alle Käfige in der Weberei voll sind mit Tieren, ist Sarah-Marika Borchers vom veranstaltenden Rasse- und Ziergeflügelzuchtverein Varel und Umgebung. Schließlich waren auch einige Hobbyzüchter von der Vogelgrippe im vergangenen Jahr betroffen. Auch ihre Tiere mussten gekeult werden. Auf der anderen Seite wollten wieder mehr Menschen selbst Hühner halten, um immer frische Eier zu haben. „Nach Vorfällen wie dem Dioxin-Skandal wollen die Leute lieber genau wissen, was drin ist“, sagt Sarah-Marika Borchers.


Ein Video sehen Sie unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.