• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Sport- und Bürgerpark in Varel: Anwohner befürchtet Lärm in Langendamm

17.11.2020

Varel Der Sport- und Bürgerpark in Langendamm ist an diesem Dienstag Thema in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Planung und Umweltschutz. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr in der Weberei an der Oldenburger Straße.

Auf der Tagesordnung steht der Abwägung und Satzungs- sowie Feststellungsbeschluss. In den vergangenen Monaten waren die Pläne für den Sport- und Bürgerpark öffentlich zugänglich, so dass alle öffentlichen Stellen und alle Bürger sich zu dem Vorhaben äußern konnten. Die Planunterlagen seien sowohl im Rathaus als auch auf der Website des Stadt einzusehen gewesen, zudem sei angeboten worden, die Unterlagen Varelern in Quarantäne zuzusenden. Eine Bürgerinformationsveranstaltung konnte wegen der geltenden Corona-Beschränkungen nicht stattfinden.

Lediglich ein Anwohner an der Torhegenhausstraße hatte Einwände gegen die Planungen. Er befürchtet, dass über die Anbindung des Sportparks über die Torhegenhausstraße der Verkehr insbesondere am Wochenende erheblich zunehmen wird – und damit auch die Lärmbelastung für die Anwohner. Schon jetzt werde die Straße häufig als Abkürzung in Richtung PKV genutzt. Die Autos führen dann weiter über das Gelände des Autohauses.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Er schlägt vor, auf der Torhegenhausstraße Flüsterasphalt aufzubringen und das Tempolimit auf 30 km/h festzulegen. In den Abwägungsvorschlägen der Stadt Varel heißt es allerdings, dass der Flüsterasphalt erst ab einer Geschwindigkeit von 60 km/h seine Wirkung entfaltet. Eine Begrenzung auf Tempo 30 sei durchaus möglich, wenn sich der Verkehr entsprechend entwickelt. Grundsätzlich sei so ein Tempolimit aber nicht Teil der Bauleitplanung. Das Schallgutachten geht allenfalls von einer geringen Erhöhung des Lärmpegels aus.

Der Sport- und Bürgerpark soll auf dem Areal zwischen dem bestehenden Sportplatz Langendamm und der Hellmut-Barthel-Straße entstehen. Inklusive Sanierung des Sportplatzes Langendamm soll das Vorhaben rund 7,7 Millionen Euro kosten. Vier Millionen Euro stammen aus Fördergeldern des Bundes. Geplanter Baubeginn für das Großprojekt ist im April nächsten Jahres.

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.