• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Seeadler wieder in Friesland heimisch

29.12.2017

Varel Zum Vortrag „Der Seeadler – Neubürger und Heimkehrer im Oldenburger Land“ am Mittwoch, 3. Januar, lädt der Ortsverband des Naturschutzbundes Nabu ein. Beginn ist um 19.30 Uhr im Tivoli an der Windallee 21 in Varel. Die Präsentation von Franz-Otto Müller, Landschaftswart für Greifvögel und Eulen, sowie Nabu-Vorsitzender in der Wesermarsch, dokumentiert die Entwicklung.

Der Seeadler gilt als ein Juwel intakter, wasservogel- und fischreicher Seen- und Flusslandschaften. Auch in der Wesermarsch und in Friesland ist er nach mehr als 150 Jahren als Brutvogel zurückgekehrt. Mit bis zu 2,50 Metern Flügelspannweite ist er der größte europäische Adler und Werbeträger für den Schutz der Greifvögel.

Jahrhundertelange Verfolgung durch Falle, Flinte und Gift brachten den Seeadler auch in Deutschland an den Rand der Ausrottung. Heute leben nach Angaben des Nabu wieder rund 700 Paare in der Bundesrepublik und etwa 50 Paare in Niedersachsen: „Ein Erfolg konsequenten Greifvogel- und Artenschutzes“, heißt es.

2013 hat ein Paar, nach einigen Ansiedlungsversuchen, erfolgreich im Landkreis Wesermarsch ein ideales Revier gefunden, sich fortgepflanzt und bis heute insgesamt elf Jungvögel großgezogen. 2017 gab es ebenfalls nach zwei Neuansiedlungen Seeadlernachwuchs in der Wesermarsch und in Friesland.

„Dank der örtlichen Jäger, Landwirte, Teichbesitzer, Anwohner, ehrenamtlichen Betreuer und Umweltstiftungen, hat sich der Seeadler auch hier in der Region zum Erfolgsmodell gemausert“, teilte der Nabu mit.

Es bestehe nach Ansicht der Seeadlerschützer die berechtigte Hoffnung, dass sich dies künftig in weiteren Landkreisen des Oldenburger Landes, so auch im Ammerland, fortsetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.