• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Vareler Kramermarkt muss ausweichen

19.05.2014

Varel Der Vareler Kramermarkt (12. bis 15. September) wird in diesem Jahr nicht auf dem Schlossplatz stattfinden. Der Platz wird – wie berichtet – ab diesen Montag saniert. Die Arbeiten werden voraussichtlich erst am 26. September abgeschlossen. Beim Kramermarkt werden die Geschäfte und Buden in der Drosten­straße und der Nebbs­allee doppelseitig aufgebaut. Ein Breakdancer, Autoskooter und ein 37 Meter hohes Riesenrad werden die Attraktionen des Marktes sein, berichtete Marktmeister Holger Boomhuis in der Marktausschuss-Sitzung.

Der Kramermarkt soll wieder mit einer Oldtimer-Parade stattfinden, außerdem will der Schaustellerverein mit der Marktverwaltung eine „Kramermarkt-Olympiade“ veranstalten. Für den Kramermarkt soll auch ein neues Plakat werben, dafür wurden Grafiker zum Ideenwettbewerb eingeladen. Die Stadt will außerdem einen Zuschuss für das Feuerwerk am Eröffnungstag geben. Der Schaustellerverein Varel-Friesland, der das Feuerwerk organisiert, hatte um einen Erhöhung des städtischen Zuschusses von 500 auf 750 Euro gebeten. Einstimmig befürworteten die Mitglieder des Marktausschusses den Antrag. Sehr zufrieden hatten sich die Schausteller mit dem Verlauf des Frühlingsfestes gezeigt, der Besuch war gut, das Wetter spielte mit, berichtete Fachbereichsleiter Wilfried Alberts.

Hans Begerow
Leitung
Politik/Region
Tel:
0441 9988 2091

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.