• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Vier Züge mehr könnten auf Gleis 1 halten

21.02.2015

Varel „Bahnsteig 1 wird zu Abstellgleis“ berichtete die NWZ am 15. Dezember 2012 über den Zugverkehr am Vareler Bahnhof. Dabei ging es darum, dass die Nordwestbahn nach dem Streckenausbau (zweigleisig von Wilhelmshaven nach Oldenburg) nur noch die Gleise 2 und 3 des Vareler Bahnhofs ansteuerte. Das Gleis 1, als einziges barrierefrei zugänglich, wurde eine ganze Zeit lang gar nicht angesteuert. Erst nach erheblichen Protesten halten die Züge der Nordwestbahn mit Fahrtrichtung Oldenburg wieder auf Gleis 1. Die Bahn hatte angegeben, dass der Fahrplan eng getaktet sei und ein Spurwechsel 30 Sekunden Zeit koste.

Sehen Sie auch hier auch ein Video zum Thema.

Daran hat sich seither nichts geändert, nur dass die Aussicht auf einen barrierefreien Zugang zu Gleis 3 auf das Jahr 2017 verschoben ist, dann nämlich, wenn die Elektrifizierung kommt. Dabei gibt es, wie der Bahn-Kunde Helmut Herde aus Varel, mitteilt, vier Züge aus Oldenburg, die ohne Gegenzug Varel erreichen.

„Vor Jahren konnte ich nach umfangreichem Schriftwechsel mit der Deutschen Bahn und der Nordwestbahn erreichen, dass die aus Bremen kommenden Züge in Richtung Wilhelmshaven abweichend über Gleis 1 verkehren, da diese keine Kreuzung mit einem Gegenzug haben. Leider ist diese Regelung irgendwann eingeschlafen“, schreibt er dem Bundestagsabgeordneten Hans-Werner Kammer (CDU), der Ende Februar mit der Bahn zu diesem Thema sprechen wird. Dass es „eingeschlafen“ sei, liege daran, dass es in Varel keinen Fahrdienstleiter mehr gibt, der beim Fahrplanwechsel wegen der Gleisbelegung befragt wurde, vermutet Herde.

Bei den vier Zügen, die abweichend auf Gleis halten könnten, handelt es sich um die Züge um 9.29 Uhr und 13.29 Uhr (montags bis freitags) sowie 17.29 Uhr und 21.29 Uhr (täglich). Dass es zu geringen Verzögerungen komme, dürfte nach Herdes Einschätzung kein Problem darstellen, da diese Züge keinen Anschluss in Sande (Richtung Esens) haben.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.