• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

„Von Streichungen war anfangs nicht die Rede“

20.01.2015

Dangast Kassenärztliche Anwendungen und ambulante Badekuren werde es in Dangast nicht mehr geben, kritisiert Dr. Peter Beyersdorff für die Bürgerinitiative Dangast und spricht die jüngste Sitzung des Betriebsausschusses Eigenbetrieb Kurverwaltung Dangast an. Er erinnerte daran, dass die medizinische Bäderabteilung und die Filialpraxis des Badearztes geschlossen seien. Ein Ersatz im Weltnaturerbeportal sei nicht vorgesehen. Dort werde auch das Solebewegungsbecken entgegen den bisherigen Planungen nicht gebaut. Das Hochprädikat „Ort mit Heilquellenkurbetrieb“ (fossile Sole als Heilmittel) sei aufgegeben worden, „obwohl einst teuer und aufwendig erworben und alleinstellend an der gesamten deutschen Nordseeküste“, so Beyersdorff.

Dangast entwickele sich mit Riesenschritten von einem Kurort zu einem beliebigen, austauschbaren Touristenort. Dabei boome der Gesundheitstourismus und werde auch weiterhin wachsen – schon allein aufgrund des demografischen Wandels. Um kurzfristig gedachte Einsparungen zu erzielen, werde gegen die Zukunft entschieden. „Von all diesen Schließungen und Streichungen war zu Beginn des Taddigs-Planes nie die Rede. Diesbezügliche Befürchtungen der Bürgerinitiative wurden stets abgewiegelt“, sagt Beyersdorff und verweist auf ein Schreiben von Kurdirektor Johann Taddigs vom 22. September. Darin versichert der Kurdirektor, dass die Badekuren gesichert seien und auch die Badearztpraxis weiter betrieben werde. Bekanntlich teilte die Kurverwaltung im Dezember 2014 mit, dass es keine Badekuren mehr geben werde (die NWZ berichtete am 11. Dezember: „Keine Badekuren mehr möglich“).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.