• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

37 Fragen rund ums Dorfleben

09.11.2018

Waddewarden Der Vorstand der Dorfgemeinschaft Waddewarden hat einen Fragebogen mit 37 Fragen und Platz für weitere individuelle Aussagen der Waddewarder Bürger ausgearbeitet.

Am Mittwoch stellten Vorsitzender Renke Gerdes und Schriftführer Timo König gemeinsam mit Kirsten Zander von der Universität Oldenburg den vierseitigen Fragebogen in einer kleinen Runde im Dorfgemeinschaftshaus Waddewarden vor. Zander, Koordinatorin des Demografieprojekts „Watt Nu?“ hatte bei der Erstellung geholfen.

„Der demografische Wandel geht an keiner Stadt und Gemeinde spurlos vorbei, auch nicht an unserem Dorf. Um Eure Meinung zu erfahren und Ansätze zu identifizieren, wie wir mit diesem Wandel der Gesellschaft umgehen und die Attraktivität unseres Dorfes nachhaltig steigern können, hat die Dorfgemeinschaft Waddewarden diesen Fragebogen erstellt“, heißt es im Vorwort.

Die Ergebnisse sollen in einer Bürgerversammlung 2019 vorgestellt werden.

In sechs Themenbereichen finden sich die 37 Fragen. Die Organisatoren wollen einiges wissen, sie fragen aber auch nach Vereinen, Institutionen und Freizeitangeboten, nach Familienangeboten und entsprechender Betreuung. Ebenso geht es um die Infrastruktur und die Nahversorgung und schließlich um Feste und Feiern. Weitere Ergänzungen sind möglich.

Die Fragebögen sollen in den kommenden Wochen durch Mitglieder der acht Vereine im Dorf verteilt werden.

Die Vereine des Ortes und andere Organisationen sind der TuS, Handel, Handwerk und Gewerbe, die ev. Kirche, der Boßelverein, der Männergesangverein, die Speelkoppel, die Feuerwehr und das Landvolk.

Die Fragebögen finden die Bewohner der Häuser und Wohnungen in ihren Briefkästen. Die Bögen werden anschließend durch Vereinsmitglieder wieder eingesammelt. Um die Anonymität zu wahren, werden die Fragebögen ähnlich wie bei einer Wahlurne in einem verschlossenen Behälter abgeholt.

Außerdem können sie bei den vier Vorstandssitzenden der Dorfgemeinschaft abgegeben werden. Das sind Renke Gerdes (Mühlenstraße 4), Astrid Wilken (Am Leeghamm 12), Renko Thiemann (Sillensteder Straße 7) und Timo König (Finkenstraße 6).

Nach Aussage von Gerdes gehen die Ergebnisse der Auswertung auch an Rat und Verwaltung des Wangerlands. Ziel der Fragebogenaktion ist, „ein Bild von Waddewarden zu bekommen“, so der Vorsitzende.

Immerhin werden fast 550 Fragebögen in Waddewarden und Umgebung verteilt. Wünsche und Vorstellungen der Dorfbewohner sollen mithilfe des Fragebogens herausgearbeitet werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.