• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

KONZERT: Wenn Heinz Santana in die Saiten greift

15.02.2010

JEVER Mit ihren „Unplugged“-Programmen gehört das Oldenburger Trio „Heart of Gold“ schon fast zum Inventar des Schlossmuseums. Auf Einladung des Schloss-Freundeskreises gaben Claudia und Heinz Fröhling sowie Jürgen Fastje am Wochenende gleich drei Konzerte im Steinsaal – und alle drei Auftritte waren restlos ausverkauft.

Die drei Musiker nahmen das Publikum mit auf eine Zeitreise in die 1960er und 1970er Jahre, coverten Hits der Beat-, Classic-Rock- und Hard-Rock-Ära und überzeugten dabei mit neuen Interpretationen. Claudia Fröhling begeisterte mit ihrer unglaublichen Stimme, die Led Zeppelin ebenso gerecht wird wie Tina Turner, den Rolling Stones und den Beatles. Jürgen Fastje ist der musikalische Tausendsassa der Band während Heinz Fröhling mit virtuosem Gitarrenspiel auf den Spuren von Carlos Santana wandelte.

Mitschnitte der Konzerte in Jever sollen auf einer CD zu hören sein, die das Trio im Frühjahr veröffentlicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Rücktritt von Rainer Schimunek hatte der Landesverband das DRK Jeverland geleitet. Stellvertreter van Weeldens sind Christine Ambrosy-Schütze und Heinz Memmen.

von ulrich Schönborn

jever Das DRK Jeverland hat einen neuen Vorstand. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Sonnabend im Rathaus Jever wurde Johan Anton van Weelden (66) aus Jever zum Vorsitzenden gewählt.

Gleichberechtigte Stellvertreter sind Christine Ambrosy-Schütze und Heinz Memmen. Die Kasse führt Torsten Borchardt, der das Amt im alten Vorstand bereits bekleidet hatte, voriges Jahr aber wegen der Querelen im Verband zurückgetreten war. Das Amt des Justiziars übernimmt Falk Kolbe. Als neuer Verbandsarzt ist nach Angaben des DRK-Landespräsidenten Dieter Holzapfel der Chefarzt der Zentralem Patientenaufnahme im Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch, Dr. Thomas Fleischmann, im Gespräch. Er soll auf der ordentlichen Mitgliederversammlung im April gewählt werden. Geschäftsführer des DRK Jeverland bleibt Gerhard Carls.

Sitzung nicht öffentlich

„Der Führungswechsel ist überzeugend gelungen“, sagte Holzapfel am Sonntag nach der Wahl, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand. Der neue Vorstand habe nun zunächst die Aufgabe, den Kreisverband wieder „in Ordnung“ zu bringen.

Wie berichtet, hatte es in den vergangenen Monaten innerhalb des Kreisverbandes massive Kritik am Kurs des Vorsitzenden Rainer Schimunek (64) gegeben. Nach dem Rücktritt der Vorstandsmitglieder Margot Lorentzen und Torsten Borchardt im vergangenen Oktober hatte sich die Situation zugespitzt und hatte auch zu persönlichen Angriffen und Anfeindungen innerhalb des Verbands geführt.

Nachdem sich Kandidaten für einen neuen Vorstand positioniert hatten, reagierte Schimunek auf dieses „konstruktive Misstrauensvotum“, trat zurück und machte so den Weg für die außerplanmäßigen Neuwahlen frei. Eine Buchprüfung des Landesverbands habe Holzapfel zufolge keinen Anlass zum Eingreifen gegeben.

„Chemie stimmte nicht“

„Alle haben das Beste gewollt, offenbar hat aber die Chemie nicht gestimmt“, kommentierte Holzapfel am Sonnabend den Konflikt, der jetzt zu den Akten gelegt werden müsse. Er hatte bereits bei Schimuneks Rücktritt dem alten Vorstand Dank und Respekt ausgesprochen. Schimunek war insgesamt 33 Jahre im Vorstand des DRK aktiv und ist Ehrenmitglied.

Für van Weelden ist das DRK dagegen Neuland. „Ich komme mit anderen Konzepten im finanziellen und organisatorischen Bereich und bringe etwas holländischen Humor mit“, sagte der ehemalige Geschäftsführer der Wilhelmshavener Raffinerie. Er wolle mit seinem ehrenamtlichen Engagement etwas an die Gesellschaft zurückgeben, sagte der Träger des Bundesverdienstkreuzes. Wichtig sei zunächst, das Finanzierungssystem des Verbands neu aufzustellen.

Van Weelden hofft, neue Mitglieder werben und Synergien heben zu können. So sollen Kooperationen mit anderen Kreisverbänden in Varel, Wittmund und Wilhelmshaven geprüft werden. „Wir sind eine Gemeinschaft und müssen auch als Gemeinschaft handeln“, so der neue Vorsitzende.

Bestandsaufnahme“

„Zunächst geht es darum, eine Bestandsaufnahme zu machen“, sagte die 2. Vorsitzende Christine Ambrosy-Schütze. Die 43-jährige ist Leiterin der Gemeinsamen Kirchenverwaltung der Landeskirche in Oldenburg und hatte bereits als Ordnungsamtsleiterin in Nordenham enge Kontakte zum DRK. Heinz Memmen (63) ist Schiedsmann und Mitarbeiter im Ordnungsamt in Jever. Seine Frau arbeitet im DRK-Pflegedienst. Torsten Borchardt (43) ist in leitender Position für die OLB tätig, Falk Kolbe (39) hat eine Rechtsanwaltskanzlei in Jever. Neuer Pressebeauftragter des DRK soll Wolfgang Trumpf werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.