• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Weihnachtsbeleuchtung: „Wenn schon Kitsch, dann richtig“

30.11.2016

Schortens Jeder kennt wohl diese herrliche Szene aus der Weihnachtskomödie „Schöne Bescherung“, in der der brave Familienvater Clark Griswold draußen im Schnee endlich den Schalter umlegt und sein trautes Heim im grellsten Weihnachtslicht erstrahlt. Die Engelein singen Hallelujah, in der ganzen Nachbarschaft geht kurz die Stromversorgung in die Knie und der stolze Hobbyelektriker schluchzt beim vom Anblick des Hauses im Weihnachtslichteroverkill ganz gerührten Familie: „Alles was ich von Außenfestbeleuchtung weiß, das habe ich von Dir gelernt, Vater.“

Mehr davon

Haben oder kennen Sie auch so ein aufwendig in Szene gesetztes Weihnachtshaus? Schreiben Sie uns: agentur@redjever.de oder rufen Sie uns an: Tel. 04461/965 313.

So ähnlich muss man sich das auch in Schortens im Kreuzweg 158 vorstellen. Hier wohnen nicht die Griswolds, sondern die Bredehorns. Papa Wilko, Mutter Nicole und die beiden Töchter Celina (18) und Leandra (11). Auch sie haben ihr Haus weihnachtlich geschmückt. Und wie: Unzählige Lichterketten, leuchtende Rentiere, Sterne, Engel und Weihnachtsmänner zieren Haus und Vorgarten. „Wenn schon Kitsch, dann richtig“, sagt Nicole Bredehorn. Sie hat erst im vergangenen Jahr angefangen, Haus und Garten für die Advents- und Weihnachtszeit so sehr herauszuputzen und auszuleuchten.

„Die Nachbarn hätten anfänglich den Kopf geschüttelt, aber mittlerweile gefällt es den meisten“, sagt Nicole Bredehorn. Ringsherum hat kaum einer geschmückt. Den Nachbarn genügt offenbar der Aufwand der Bredehorns, um selbst auch in weihnachtliche Stimmung zu kommen. Und das Lichtermeer fördert nachbarschaftliche Begegnungen: „Man kommt darüber ins Gespräch“, sagt Nicole Bredehorn. Zum Ein- und Ausschalten der Beleuchtung trifft man sich im Garten bei Glühwein und Grillwurst und erfreut sich am bunten Blinken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Celina, fand diesen Beleuchtungsaufwand anfangs etwas peinlich: „Ich wohne hier nicht“, sagte sie neulich im Spaß zu ihren Freunden, aber inzwischen steht auch die Tochter ganz selbstbewusst zum zigtausendfachen Lichterglanz am Elternhaus.

Nicole Bredehorn, die im Haus nur ganz dezent weihnachtlich dekoriert hat, fährt draußen dafür um so größere Geschütze auf. „Eigentlich mag ich diese kalten LED-Lichter gar nicht – aber anderes Licht gibt’s ja heute nicht mehr.“ Angeregt von einem kitschigen Weihnachtsfilm kam sie erst im vergangenen Jahr auf die Idee, ihr Haus so üppig zu beleuchten. Lichterketten und Figuren hat sie im Weihnachtsschlussverkauf im Internet und auf Flohmärkten ergattert. „Drei Tage hat es gedauert, bis alles verkabelt war“, sagt Wilko Bredehorn. Gesteuert wird das Licht mittels Zeitschaltuhr. Trotz LED und wenig Watt: „An der Stromrechnung merkt man das schon. Rund 500 Euro fallen zusätzlich an. „Aber Weihnachten ist ja nur einmal im Jahr.“ Fertig ist ihr Beleuchtungskonzept noch lange nicht: Noch mehr mehr Lichterketten, Figuren und ein lebensgroßer singender Elch sollen her, so einer wie auf dem Weihnachtsmarkt in Wilhelmshaven. „Kitsch as Kitsch can – da geht noch was“, sagt die Schortenserin.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.