• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Bilanz: „Wichtiger Aspekt: Präventionsarbeit an Schulen“

27.01.2012

ZETEL Auf viele Aktivitäten im abgelaufenen Jahr 2011 konnte Vorsitzender Andreas Hußmann in seinem Bericht auf der Jahreshauptversammlung der Guttempler-Gemeinschaft Zetel verweisen. Der 1851 gegründete Guttempler-Orden versteht sich nicht nur als reine Selbsthilfe-Organisation gegen Alkohol-Abhängigkeit und Alkohol-Missbrauch, sondern die Persönlichkeitsentwicklung, Weiterbildung und Freizeitgestaltung seiner Mitglieder nimmt einen breiten Raum ein und bildet einen Schwerpunkt der Guttempler-Arbeit.

So konnte Andreas Hußmann nicht nur auf gesellige Veranstaltungen wie gemeinsame Grillabende, Theaterbesuche und Fahrradtouren zurückblicken. Auch ein Ausflug ins Alte Land zur „schönsten Jahreszeit“, der Obstbaumblüte, stand auf dem Programm Einer der jährlichen Höhepunkte ist das Wochenendseminar in der Bildungsstätte Hoya, an dem regelmäßig fast alle Mitglieder der Gemeinschaft teilnehmen. Mitwirkungen am Arbeitskreis Sucht, der KISS und der betrieblichen Sucht runden das umfangreiche Arbeitsprogramm ab.

„Ein ganz wichtiger Aspekt und von zunehmender Bedeutung ist die Präventionsarbeit an Schulen, die von den Mitgliedern geleistet wird und auf sehr positive Resonanz gestoßen ist“, wie Hußmann erläuterte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gesprächsgruppe der Zeteler Guttempler dient als Anlaufstelle für alle, die vom Problem Alkohol betroffen sind, nicht zuletzt auch für Angehörige und Partner. Treffpunkt ist an jedem Mittwoch um 20 Uhr in der Alten Schule Marschstraße in Zetel. Telefonische Information erteilt die Gesprächsgruppenleiterin Bärbel Decker unter 04453/985814.

Die Gemeinschaftsabende finden immer montags um 20 Uhr im Gemeindehaus am Corporalskamp statt und sind offen für alle Interessierten. Bei den Vorstandswahlen wurde Hußmann in seinem Amt bestätigt. Sein Stellvertreter ist Wolfgang Schultze, Schriftführerin Bärbel Jechimer und Schatzmeisterin Marianne Gerdes. Sitzungsbeauftragter Georg Gerdes und die Sachgebietsleiter Bärbel Decker (Suchtgefährdetenhilfe), Marion Hundorf (Öffentlichkeitsarbeit), Hans Schulze (Bildung und Kultur) sowie Monika Kreye (Frau und Familie) komplettieren den Vorstand.

Erster Höhepunkt im Jahr 2012 ist der alkoholfreie Boßelball, der am 25. Februar bei Jacobs in Neuenburg stattfindet und zu dem auch Gäste herzlich willkommen sind. Anmeldungen sind möglich unter Telefon 04453/4641 oder 04453/3889. Unter diesen Nummern gibt es auch weitere Informationen für alle Interessierten.

 @ Mehr Infos unter http://www.guttempler-zetel.de

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.