• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Verabschiedung: Dienstende nach 43 Jahren

07.09.2020

Zetel Polizeihauptkommissar Jost Breden, der Leiter der Polizeistation Zetel, geht in den Ruhestand. Er wurde vom Leiter des Polizeikommissariats Varel, Erster Polizeihauptkommissar Rainer Schönborn, verabschiedet. Breden war über 43 Jahre im Polizeidienst.

Nach sieben Jahren bei der Bundespolizei, ehemals Bundesgrenzschutz, wechselte Breden 1984 in den Polizeivollzugsdienst des Landes Niedersachsen. Seine erste Station war das 1. Polizeirevier Wilhelmshaven, von dort ging es 1994 für Breden über den Unfalldienst Wilhelmshaven zur Polizei nach Varel.

Dort war er über mehrere Jahre Dienstabteilungsleiter im Einsatz- und Streifendienst und im Anschluss Ermittler im Kriminal-und Ermittlungsdienst des Kommissariats. Zuletzt versah Breden seinen Dienst als Leiter der Polizeistation Zetel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In einer kleinen Feierstunde im Kreise einiger Kolleginnen und Kollegen, darunter auch langjährige Mitstreiter, würdigte Rainer Schönborn Jost Bredens dienstlichen Werdegang. In seiner Laudatio bezeichnete Schönborn Breden als vielseitig interessierten, stets aufgeschlossenen und zuverlässigen Kollegen, der nicht nur für eine gute Stimmung innerhalb der Truppe sorgte, sondern der auch mit dem richtigen humorvollen Spruch zur richtigen Zeit an den polizeilichen Auftrag erinnern konnte. „Ach, willst du auch mal wieder Arbeiten“, war unter anderem eine dieser Ansagen, so Schönborn.

„Von seinen gut 43 Dienstjahren war er allein 25 Jahre und zehn Monate für die Bürgerinnen und Bürger des friesischen Südkreises da“, führte Rainer Schönborn weiter aus.

Breden hatte in all den Jahren stets Bürgerkontakt und war sowohl im Kollegenkreis als auch bei den Bürgern durch sein aufgeschlossenes Wesen und sein Fachwissen anerkannt und sehr beliebt.

Zur Erinnerung und als Dankeschön überreichte Rainer Schönborn Jost Breden ein Bild der Dienststelle, auf dem neben den Dienststellen Varel, Zetel und Bockhorn alle Kolleginnen und Kollegen abgebildet sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.