• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Windkraft: Bedenken der Anwohner ändern nichts

02.11.2020

Zetel Die Anwohner des Windparks Bullenmeersbäke zwischen Neuenburgerfeld und Astederfeld haben 40 Stellungnahmen bei der Gemeinde Zetel eingereicht. Damit wollten sie das Repowering des Windparks verhindern: Die sechs Windräder mit einer Gesamthöhe von 100 Metern sollen gegen vier 185 Meter hohe Anlagen ersetzt werden.

Die Anwohner fürchten, dass die fast doppelt so hohen Windräder lauter sind, längere Schatten werfen und das Landschaftsbild verändern. Diese und weitere Einwände gegen das Repowering kamen nun in der öffentlichen Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses der Gemeinde Zetel zur Sprache. Rolf Bottenbruch vom Planungsbüro Thalen Consult konnte die Argumente entkräften.

Alle rechtlichen Vorgaben würden bei der Planung eingehalten und die neuste Technik stelle sicher, dass die Windräder weder zu viel Lärm machen noch zu viel Schatten werfen. „Dafür werden die Anlagen automatisch zu bestimmten Zeiten abgeschaltet, das ist heute Gang und Gebe und klappt wie’s Brezelbacken“, sagte der Planer. Er führte außerdem aus, dass das Repowering im Wesentlichen nichts am Landschaftsbild ändere und keine erhöhte Beeinträchtigung der Gegend als Naherholungs- und Tourismusgebiet zur Folge haben würde. „Es gibt dort ja schon einen Windpark. Es werden weniger Anlagen dort stehen, die dafür höher sind, aber das wird nicht wesentlich etwas verändern.“ Die Anwohner sehen das anders: Sie fürchten, dass die Natur und der Tourismus in Neuenburgerfeld und Astederfeld leiden und sich ihr Leben neben dem Windpark verändert, weil die Anlagen größer werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch gerade im Außenbereich müssten die Bürger damit leben, dass es dort Emissionen gibt – zum Beispiel von der Landwirtschaft oder eben der Windkraft. Dennoch würden rechtlich zulässige Grenzwerte immer eingehalten, das sei heute durch digitale Technik auch stets nachvollziehbar, sagte Bottenbruch. Dem Repowering stünde daher nichts im Wege. Mit einer Gegenstimme von Bernd Janssen (Grüne) empfahlen die Politiker den Offenlegungsbeschluss.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.