• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Zeteler ärgert Sich: Herr Jäkel rüttelt nach Neuenburg

06.11.2018

Zetel Mindestens drei Mal in der Woche fährt Herbert Jäkel mit seinem Elektro-Scooter von Zetel nach Neuenburg. Der 83-Jährige hat die meiste Zeit seines Lebens in Neuenburg gelebt, nun wohnt er im St.-Martins-Heim in Zetel und besucht mehrmals in der Woche das Grab seiner Frau auf dem Friedhof in Neuenburg. Um dort hinzukommen, muss er aber einiges ausstehen. Denn: „Der Radweg ist so kaputt, das ist ein einziges Gerüttel und Geschüttel bis nach Neuenburg“, klagt Herbert Jäkel.

Die Baumwurzeln haben die Asphaltdecke des Radwegs an vielen Stellen hochgedrückt, an anderen sind es Schlaglöcher und das Flickwerk der auf die Schnelle reparierten Radwegdecke, die das Fahren so beschwerlich machen. „Gerade mit den kleinen Rädern ist es wirklich unangenehm, die lange Strecke auf dem Radweg zu fahren. Ich bin manchmal kurz davor, auf der Straße zu fahren“, sagt Jäkel.

Weil es sich bei der L 815 zwischen Zetel und Neuenburg um eine Landesstraße handelt, ist die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr auch für den Radweg zuständig. Frank Buchholz, Leiter des Geschäftsbereichs Aurich der Landesbehörde, sagt im Gespräch mit der NWZ, dass das Problem mit dem Radweg durchaus bekannt sei. „Das wissen wir schon seit einigen Jahren, der hat sich natürlich seit dem nicht verbessert.“ Aber: „Wir haben diese Maßnahme schon im Blick.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor allem das Stück des Radweges zwischen der Galerie „Südliches Friesland“ und Neuenburg sei kaputt. „Wir haben momentan das Problem, dass wir einfach zu wenig Möglichkeiten haben, das finanziell abgewickelt zu bekommen“, sagt Buchholz. Im Klartext: Es ist kein Geld da. „Wir haben einfach einen großen Nachholbedarf bei der Sanierung von Radwegen in der gesamten Region.“ Frank Buchholz hat wenig Hoffnung, dass der Radweg zwischen Zetel und Neuenburg im kommenden Jahr saniert wird.

„Für alle Radwege an den Landesstraßen haben wir in diesem Jahr einen Mittelrahmen von 675 000 Euro. Und Radwegssanierungsmaßnahmen sind finanziell aufwendig“, sagt Buchholz. Das Geld reiche einfach nicht. Der Betrag im Haushalt für die Radwegesanierung sei außerdem über Jahre gleich geblieben, ungeachtet der allgemeinen Kostensteigerungen im Bausektor. Gerade laufen die Haushaltsberatungen im Land Niedersachsen. „Unser zuständiges Ministerium hat unsere Anregungen aufgenommen und in die Haushaltsberatungen mitgenommen.“ Frank Buchholz hofft, dass bald mehr Geld für die Radwege drin ist. Denn: „Die Sanierung der Radwege ist eine wichtige Sache.“

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.