• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Seit 50 Jahren versorgt er Besucher mit Berlinern

06.11.2018

Zetel Johann Rabenberg ist ein „Urgestein“ des Zeteler Marktes, denn der Ostfriese zählt seit fünf Jahrzehnten zum festen Stamm des Volksfestes. Mit seiner Reisekonditorei versorgt er die Marktbesucher unter anderem mit leckeren Berlinern, die er immer frisch in bewährter Weise nach altem Rezept zubereitet. Seine Lebensgefährtin Grete Deeken ist im Verkauf für das Traditionsunternehmen im Einsatz.

Viele Stammkunden suchen ganz bewusst den Weg zum Geschäft der beiden Schausteller aus Ostfriesland, die sich mit ihrer gediegenen Art doch vom sonst üblichen Marktgeschäft absetzen. Der trockene Humor des 71-jährigen Ostfriesen und seiner Lebensgefährtin hat es in sich. Ebenso hervorzuheben ist natürlich die Qualität der Leckereien, die sie auf dem Zeteler Markt verkaufen.

Der Schausteller aus Holterfehn ist auf Märkten groß geworden. Neben dem Galli-Markt in Leer liegt ihm das Traditionsfest in Südfriesland am Herzen: „Nach Zetel komme ich immer sehr gerne. Die Menschen sind nett, das Geschäft läuft gut.“ Für Johann Rabenbergt klingt mit dem Markt in Zetel die Saison aus: „Auf Weihnachtsmärkten stehe ich nicht.“ Seine Berliner bietet er nach der Saison im Winter in seinem Verkaufswagen in Holterfehn an.

Das Handwerk in der Reisekonditorei, so der offizielle Begriff in der Schaustellerbranche, hat er von seinem Vater Theodor und seiner Mutter Thea-Dora gelernt. Die Eltern hatten sich im Jahr 1949 selbstständig gemacht. Theodor Rabenberg: „Damals waren das noch Buden, keine Wagen, mit denen die Märkte besucht wurden.“

Johann Rabenberg fühlt sich in seiner Rolle als Schausteller wohl: „Man wächst da rein und bleibt dann dabei.“ Der 71-Jährige hat allerdings noch keinen Nachfolger für seinen Betrieb gefunden. So wird er auch wohl in den nächsten Jahren mit seinem Geschäft auf dem Zeteler Markt auf dem Markthammgelände neben dem Bayernzelt vertreten sein.

Zetels Marktmeister Olaf Oetken schätzt den Holterfehner als „bodenständigen Menschen, mit dem es noch nie Probleme gab“. Oekten sagt: „Ich hoffe, dass er uns noch viele Jahre die Treue hält.“

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.