• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Wirtschaft

Zwei Männer, zwei Frauen

10.03.2012

Am Sonntag, 18. März, werden in den evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden im Oldenburger Land die Gemeindekirchenräte gewählt. Im Bezirk Büppel der Vareler Kirchengemeinde bewerben sich zwei Frauen und zwei Männer um einen Platz in dem „Ältestenrat“. Zwei von ihnen können direkt gewählt werden, zwei weitere Mitglieder werden berufen. Die Wählerinnen und Wähler haben jeweils eine Stimme.

Sandra Ludwig kandidiert für das Amt, weil sie sich besonders für die Kinder- und Jugendarbeit interessiert – und sie sucht Antworten auf die Frage, „wie wir unseren Glauben selbst leben und an die nächste Generation weitergeben können“. Sie ist 33 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Kinder und arbeitet als Verwaltungsfachangestellte.

Ursula Schlörholz (68) engagiert sich seit sechs Jahren im Gemeindekirchenrat und würde das Amt gerne weiter ausüben, „denn die Arbeit gemeinsam mit Pastor Tom Brok im Bezirk Büppel macht Freude“. Sie schätzt das plattdeutsche Frühstück und ist gespannt auf die Neuerungen rund um das Büppeler Gemeindehaus „Die Arche“.

Dr. Christoph Thoma (55), hat an den verschiedensten Stellen im Gemeindekirchenrat mitgewirkt, er ist Mitglied im Kreiskirchenrat und der Kreissynode und verantwortlich für die Bude auf dem Weihnachtsmarkt. Besonderes Interesse hat der Hochschullehrer an dem Besuchsdienstkreis, den er in der neuen „Legislaturperiode“ gerne ausweiten möchte.

Helmut Wildvang (67) sieht die Kirchengemeinde „für viele Menschen als eine wichtige Stütze im Leben“. Für die vielfältigen Aufgaben der Kirche sei ehrenamtliche Arbeit unerlässlich. In der Gemeinde habe er viel Gutes erfahren, „etwas davon möchte ich mit meinem Engagement zurückgeben“, erklärt der 67jährige Pensionär und frühere Offizier.

Das „Wahllokal“ in der „Arche“ ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Um 11.15 Uhr tritt die Kinderkantorei auf. Ab 14.30 Uhr ist das Wahlcafé geöffnet – mit fair gehandeltem Kaffee und Tee und Kuchen. Von 15 bis 16 Uhr singen der Männergesangverein „Einigkeit“ Büppel und der gemischte Chor „Stehe fest“ Rosenberg.

Ausgezeichnet worden sind am Freitag 66 junge Menschen und ihre Unternehmen aus dem Bezirk der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK), die im Winter 2011/2012 ihre Ausbildung mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen haben. An der Feier in Delmenhorst nahmen neben den ehemaligen Auszubildenden auch deren Eltern und Vertreter der Ausbildungsbetriebe teil. Aus dem Landkreis Friesland oder in friesländischen Betrieben schlossen ihre Ausbildung mit „sehr gut“ ab: Zerspanungsmechaniker Julian Juilfs aus Zetel (Ausbildungsbetrieb: Premium Aerotec, Varel), Zerspanungsmechaniker Daniel Meine aus Zetel (Ausbildungsbetrieb: Premium Aerotec, Varel), Zerspanungsmechanikerin Swantje Schmidt aus Varel (Ausbildungsbetrieb: Premium Aerotec, Varel), Zerspanungsmechaniker Matthias Stein aus Bockhorn (Ausbildungsbetrieb: Premium Aerotec, Varel), Zerspanungsmechaniker Dominik Tacke aus Rhauderfehn (Ausbildungsbetrieb: Premium Aerotec, Varel), Zerspanungsmechaniker Hendrik Zschoppe aus Varel (Ausbildungsbetrieb: Premium Aerotec, Varel), Zerspanungsmechaniker Falk Buß aus Varel (Ausbildungsbetrieb: Theilen Maschinenbau, Varel), Bürokauffrau Maria Thurow aus Wangerland (Ausbildungsbetrieb: Wangerland Touristik), Industriemechaniker Maschinen- und Anlagenbau Simon Memmen aus Wangerland (Ausbildungsbetrieb: Brötje-Automation, Wiefelstede), Bankkaufmann Jan Scherer aus Varel (Ausbildungsbetrieb: Landessparkasse zu Oldenburg, Oldenburg), Elektroniker für Betriebstechnik Erik Vögeding aus Wangerland (Ausbildungsbetrieb: EWE Netz, Oldenburg), Fachkraft für Lagerlogistik Günter Frenzel aus Sande (Ausbildungsbetrieb: bfw Unternehmen für Bildung, Oldenburg), Elektroniker für Betriebstechnik Henning Belbe aus Friedeburg (Ausbildungsbetrieb: EWE Netz, Oldenburg), Elektroniker für Betriebstechnik Frank Pauw (Ausbildungsbetrieb: EWE Netz, Oldenburg).

Benjamin Padeken, einer der jüngeren Mitspieler bei Friesland Poker in Varel, hat das März-Turnier vor Davide Serra und Ingo Onken gewonnen und sich wichtige Punkte für die Teilnahme am Finale der Vareler-Poker- Stadtmeisterschaft im Dezember gesichert. Das nächste Turnier ist das Happy-Easter-Poker-Tournament am 5. April (Gründonnerstag). Anmeldung via Internet (www.friesland-poker.de) oder telefonisch unter: 04451/85 90 040.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.