• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Wer hat Figuren von Wilhelm Kunst?

05.01.2018

Zetel In den Monaten Januar und Februar gibt es vom Heimatverein Zetel wieder plattdeutsche Gesprächsrunden im Mehrgenerationenhaus. Die erste Gesprächsrunde am 24. Januar soll dem Zeteler Bildhauer Wilhelm Kunst (1909–1986) gewidmet werden, dessen Arbeiten durch die hohe künstlerische Qualität eine Verbreitung weit über die Region hinaus erfahren haben. Die Besucher werden gebeten, nach Möglichkeit Arbeiten von Wilhelm Kunst mitzubringen. Der Klönnachmittag im Mehrgenerationenhaus beginnt um 15.30 Uhr.

Die nächste, darauffolgende, plattdeutsche Gesprächsrunde ist für Dienstag, 20. Februar, geplant.

Auch sonst ist das Jahr für den Heimatverein bereits gut verplant: Am 15. März findet die Jahreshauptversammlung des Heimatvereins mit einer Filmvorführung im Zeli statt, am 11. April lädt der Verein zum Vortragsabend im Zeli mit dem Vorsitzenden des Imkervereins Friesische Wehde, Manfred Köhler.

Am 12. Mai geht es auf eine Halbtags-Fahrradtour nach Varel zum Heimatmuseum, zum Waisenhaus und zur Mühle; am 9. Juni geht es zum Miniaturland in Leer mit Hafenrundfahrt. Am 22. Juni findet außerdem das Sommerfest am Schulmuseum statt.

Am 21. Juli geht es mit dem Fahrrad nach Wilhelmshaven mit Besuch des Marinemuseums und einer Hafenrundfahrt; am 19. August fährt der Verein zur Festung Bourtange in den Niederlanden und zur Museumsanlage Elisabethfehn.

Am 6. September findet wieder ein Vortragsabend im Zeli statt. Zu Gast ist der Geoökologe Dr. Holger Freund von der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg. Thema: „Der Plastik-Tsunami – wie aus einem Wertstoff ein ökologischer Problemstoff wird“.

Anlässlich des Europäischen Sprachentags am 26. September findet ein Plattdeutscher Abend statt. Beim „Plattdüütschen Dag“ sind auch Autor Ubbo Gerdes und die Akkordeonspielerin Waltraud Brüling aus Obenstrohe im Schulmuseum zu Gast.

Am 2. Oktober besucht der Verein eine plattdeutsche Theateraufführung in Horsten; am 22. November gibt es wieder einen Vortragsabend im Zeli mit Prof. Dr. Haio Zimmermann zum Thema: „Wie lebten die Haustiere in der ,guten alten Zeit‘?“

Der 7. Dezember steht im Zeichen der Adventsfeier des Vereins im Naturfreundehaus. Die plattdeutschen Gesprächsrunden beginnen um 15.30 Uhr. Die Jahreshauptversammlung, die Vortragsabende und der plattdeutsche Abend im Schulmuseum finden jeweils um 19.30 Uhr statt. Die Adventsfeier beginnt um 17 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.