• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Zu Besuch in Jever

30.09.2017

Besuch aus Italien haben die Schüler des Mariengymnasiums bekommen. Eine Woche lang waren die Schüler aus Novara da, in der sie sich unter anderem die Schule angesehen haben. Auch eine Stadtführung, ein Ausflug nach Hamburg und ins Wattenmeerhaus Wilhelmshaven standen auf dem Programm. Auch Bürgermeister Jan Edo Albers begrüßte die Gäste.

Ebenfalls Besuch aus einem anderen Land bekam das Team des Friedel-Orth-Hospizes: Eine Delegation aus Frýdek-Místek (Tschechien), darunter Personal aus einem tschechischen Hospiz, wurde unter anderem von der Geschäftsführerin Irene Müller und der stellvertretenden Pflegedienstleiterin Regina Grimm sowie dem stellvertretenden Landrat Reinhard Onnen-Lübben in Empfang genommen. Sie berichteten über die Arbeit und Finanzierung des jeverschen Hospizes.

Neun Frauen haben den Fortbildungskurs „Parole Emil“ abgeschlossen. Ein Jahr lang haben sie sich mit der Frage beschäftigt, was Jungs brauchen und wovon auch Mädchen profitieren. Seit 2011 gibt es „Parole Emil – Jungs im Fokus“ als Fortbildung für Jugendpädagogik. Die Initiatoren waren der Arbeitskreis Jungenarbeit der Jugendzentren des Landkreises Friesland und der Stadt Wittmund in Zusammenarbeit mit der Bildungsregion Friesland. Organisiert wurde alles von der Ev. und Kath. Erwachsenenbildung Oldenburg. Die jeweiligen Leiter Olaf Kordecki und Barbara Heinzerling sind überzeugt: „Der Kurs wird die jungenpädagogische Kompetenz der Erzieherinnen erhöhen – und zur Förderung vieler Emils beitragen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu ihrem Treffen konnte die Vorsitzende der AG sozialdemokratischer Frauen, Elke Vredenborg, die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Elke Rohlfs-Jacob, begrüßen. Sie informierte ausführlich über ihre Arbeit. Sie sei verpflichtet, an allen Vorhaben und Entscheidungen, die Auswirkungen auf die Gleichberechtigung der Geschlechter haben, mitzuwirken. Gerade die jeverschen Ratsfrauen wollen sich künftig noch intensiver mit der Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten befassen.

Gut verpflegt wurden die Wahlhelfer im Clevernser Wahllokal Grundschule am Sonntag. Seit Jahren gibt es von Renate Reck einen Kuchen, diesmal einen schlesischen Streußelkuchen. Andrea Schrovenwever servierte belegte Brötchen. Klare Gründe für den Gang zur Urne haben Anita und Hans Hinrichs, die keine Wahl auslassen. „Wenn man nicht wählen geht, darf man hinterher auch nicht über die Politik meckern“, sagen die Grappermönser. Den beiden Stepkes, die mit Mama und Papa zur Wahl gingen, schenkte das Wahlteam Gummibärchen.

Als Dankeschön hat Roswitha Knieling, die das erste Hundeschwimmen im Freibad Jever organisiert hat, dem Förderverein die Einnahmen der Aktion überreicht: Insgesamt 200 Euro kamen dabei heraus. Sie dankte nicht nur der Vorsitzenden des Fördervereins, Marianne Rasenack, sondern auch Schwimmmeister Chris Schäfer. Das Geld ist für die Anschaffung von Spielgeräten im Freibad.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.