• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Zu Gast bei der Ortswehr

15.06.2015

Die Kinder der Krippe Hohenkirchen waren kürzlich zu Gast bei der Freiwilligen Feuerwehr in Hohenkirchen. Im Rahmen eines Projektes haben sich die Kleinen seit gut einem Monat vor ihrem Besuch bei den Kameraden gemeinsam mit ihren Erzieherinnen mit dem Thema „Feuerwehr“ beschäftigt. Zum Abschluss besuchten sie dann die Ortswehr um Hohenkirchens Ortsbrandmeister Eike Eilers – das machte Kindern, aber auch den Erwachsenen viel Spaß. Dabei durfte das Spielen mit Wasser für die „Löschzwerge“ natürlich nicht fehlen. Auch eine kleine Urkunde hatten die Betreuerinnen für die ganz Kleinen im Alter zwischen einem und drei Jahren vorbereitet.

Bei der Abnahme der Leistungsspange in Wilhelmshaven hat eine Gruppe, bestehend aus den Jugendwehren Jever und Hohenkirchen, jetzt gemeinsam mit einer anderen Wehr das beste Ergebnis erzielt. Bei der Leistungsspange handelt es sich um die höchste Auszeichnung, die ein Mitglied der Jugendfeuerwehr erhalten kann. „Wir sagen auf diesem Weg noch mal herzlichen Glückwunsch zu diesem super Ergebnis“, so die Jugendwarte der Wehren Jever und Hohenkirchen Helmut Stratmann und Holger Leichter.

Pilger sein bedeutet Fremder sein, die Pilgerreise ist eine Reise ins Fremde mit dem Ziel, Gott ein Stück näher zu kommen. So begab sich jetzt eine elfköpfige Gruppe der evangelischen Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven auf den Wangerländischen Pilgerweg. Nach einer Einführung durch Leiterin Utta Diettrich machte die Gruppe Station in den Kirchen von Pakens, St. Joost und Wüppels. In den Gotteshäusern und auch auf dem Weg gab es immer wieder Anregungen durch Texte und meditative Geschichten. Zwischendurch galt es, die Natur bewusst zu erleben. Zum Abschluss gab es einen Reisesegen in der Kirche von St. Joost.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf Einladung der Familie Minkner besuchten Mitglieder der Hooksieler Arbeitsgruppe mit ihren Frauen jetzt das Gruseleum in Hooksiel. Der kurzweilige Besuch war als Anerkennung und ein kleines Dankeschön für die von der Gruppe für Hooksiel ehrenamtlich geleistete Arbeit gedacht.

Das Künstlerhaus in Hooksiel ist bekannt für spannende und abwechslungsreiche Ausstellungen. Kürzlich war dort die Ausstellung „robART“ von Knut und Ingrid Reinhardt zu sehen. Das Publikumsinteresse an dieser außergewöhnlichen Digitalkunst war bisher so groß, dass nun mit Heide Birkmann – mit Ehemann Peter und Galerieleiterin Renate Janßen-Niemann – die 1000. Besucherin begrüßt werden konnte (ovales Bild). Das Ehepaar aus dem rheinischen Korschenbroich, das an der Küste Urlaub machte, erhielt ein Blumengesteck und einen Ausstellungskatalog zur Erinnerung.

Erster Sieg in der Oberliga für die Mannschaft des Wangerooger Tennisclubs (WTC): Zum ersten Punktspiel musste der WTC mit der Herren 40 Mannschaft nach Bremen zu den Favoriten TV Rot-Weiss Bremen. Die Mannschaft spielte von 1 bis 4 in kompletter Besetzung. Der Anfang war sehr spannend, aber es ging alles sehr schnell: Die ersten Einzelspiele wurden alle gewonnen. Nach den sechs Einzelspielen lag der Spielstand bei 4:2 für den WTC. Auch die drei Doppelspiele gestalten die Wangerooger mit 2:1 für sich, so dass der Endsieger mit 6:3 deutlich und klar der Aufsteiger WTC war. Erster Vorsitzende Horst Klemmer freute sich: „Das war ein sehr gelungener Auftakt. Die Mannschaft hat sehr viel Potenzial.“

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.