Altenoythe - Auf ein erfolgreiches Vereinsjahr blickte der Vorstand des Schützenvereins Altenoythe auf der Mitgliederversammlung am vergangenen Freitagabend in der Schützenhalle zurück. Höhepunkt zweifelsohne das Volksschützenfest 2018. Erstmals bestieg in der 118-jährigen Vereinsgeschichte mit Yvonne Steenken eine Frau den Königsthron.

Schriftführer Michael Stadtsholte forderte alle Schützen auf, sich um die Aufnahme neuer Mitglieder zu bemühen. Nur so könne das Schützenleben aufrecht und der Jahresbeitrag konstant gehalten werden.

Erfreuliches hatte Jugendleiter Stefan Eihusen aus dem Nachwuchsbereich zu berichten. Insgesamt sind 37 Kinder in der Jugendschießgruppe aktiv. Eigentlich wäre Marie-Theres Timmermann wieder Kreiskönigin geworden. Da sie aber das Amt schon im Vorjahr bekleidet hatte, wurde sie nun erste Hofdame. Bei diesem Schießen in Sedelsberg wurde Laura Waterkamp Lichtpunktkönigin und Heiner Eihusen erster Ritter. Beim Gemeindepokalschießen in Kampe wurde Kinderkönig Jannek Lübbers neuer Gemeindejugendkönig.

Auch bei den Erwachsenen gab es Erfolge. Beim Kreiswanderplakettenschießen in Barßelermoor sicherte sich die Auflagenmannschaften mit Bernd Cloppenburg, Dieter Oltmanns, Gerd Timmermann und Johannes Cloppenburg Platz eins. Kreisbester Auflagenschütze war Gerd Timmermann mit 315,3 Ringen. Die Damenschießgruppe konnte das 40-jährige Bestehen feiern.

Vereinsvorsitzender Hans Schnarhelt ehrte für 70-jährige Vereinszugehörigkeit: Bernd Tholen und Aloys Block; für 60 Jahre: August Cloppenburg und Fritz Griemer. Seit 50 Jahren sind Wilhelm Timmermann-Harms, Anton Alberding, Helmut Schnarhelt, Anton Gröneweg, Hans Henken, Bernd Timmerman, Theo Henken und Paul Schnarhelt im Verein. Auf 40 Jahre blicken Peter Behrens, Bernd Blome, Heinz Timmermann, Bernd Hardenberg, Karl-Heinz Reiners, Hubert Luttmann, Norbert Kamps, Hans Hanneken, Hermann Reiners, Josef Timmermann, Hermann Pundt und Bernd Willer zurück. Für 25 Jahre wurden Jürgen Schmedes, Günther Stoff, Aloys Cordes, Wolfgang Luttmann, Jürgen Große-Hillmann, Heino Plaggenborg und Ludger Tieken geehrt. Befördert wurden Hans Lübbers zum Oberstleutnant, Mario Tieken zum Oberleutnant, Johannes Cloppenburg zum Zwei-Sterne-General und Andreas Tholen zum Vier-Sterne-General.