• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Friesoythe

POLITIK: Dierkes als Vorsitzender wiedergewählt

05.04.2007

FRIESOYTHE FRIESOYTHE/EB/MM - Die monatlichen Zusammenkünfte im „Treff“ an der Meeschenstraße sind relativ gut besucht, die Aktivitäten machen den Mitgliedern stets viel Freude: Der Stadtverband Friesoythe der CDU-Senioren-Union hat bei der Generalversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurückgeblickt.

Der neue und alte Vorsitzende Ernst Dierkes begrüßte nach einer Kuchen-/Kaffee-/Teetafel die Mitglieder und erinnerte an die Feier zum zehnjährigen Bestehen der Senioren-Union in Friesoythe. Dabei war – wie berichtet – der Gründer der Vereinigung, Ingo Maria Voss, zum Ehrenmitglied ernannt worden.

Ernst Dierkes dankte im Namen des Vorstandes allen Mitgliedern, die sich uneigennützig in den Dienst der guten Sache stellen. Dierkes verwies auf die festen Aktivitäten im Kalender der Senioren-Union: das Neujahrs- und das Maiklönen, das Grillen (1. Dienstag im September) und die Weihnachtsfeier (1. Dienstag im Dezember).

Weitere Termine sind: 2. Juni Ausflug in den Eleonorenwald (Wisente ansehen), 3. Juli Fahrradtour mit Vesper, 4. Oktober Ausflug zur Hüvener Mühle und nach Clemenswerth.

Ernst Dierkes erinnerte vor den Neuwahlen daran, dass er sich nur noch eine Amtsperiode bis 2009 zur Wiederwahl stellt. „Dann lege ich alle meine Ämter nieder und gehe in den Ruhestand“, sagte Dierkes.

Die Mitglieder der Senioren-Union setzten bei der Besetzung der weiteren Posten auch auf Kontinuität: Ernst Dierkes bleibt Vorsitzender, stellvertretender ist Wolfram Koziolek, stellvertretende Vorsitzende Alwine Vogel, Schrift- und Kassenwart bleibt Ursula Koziolek, als Beisitzer wurden Josef Preut, Elisabeth Dierkes, Hedwig Münzebrock und Bernhard Münzebrock gewählt.

Als Gast nahm Hedwig Nienaber an der Versammlung teil. Sie ist Vorsitzende des CDU-Ortsvereins Friesoythe und berichtete über die Arbeit des Kreises „Familie und Kinder“. Hedwig Nienaber sagte, dass es etliche Kindergartenkinder in Friesoythe gebe, die am Nachmittag ohne Betreuung seien. Hierfür würden Omas und Opas gesucht, die sich an einigen Tagen am Nachmittag in den Kindergärten mit den Jungen und Mädchen beschäftigen wollen. Die Interessenten wollen sich mit Hedwig Nienaber in Verbindung setzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.