• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Friesoythe

Es raucht und qualmt wieder in der Stadt

20.09.2014

Friesoythe Besser hätte die Premiere der Wahl zur „Eisenfee Ferrumina“ nicht verlaufen können. Vier hoch motivierte, charmante Frauen präsentierten sich am Freitagabend im voll besetzten Festzelt an der Wasserstraße von ihrer besten Seite. Heidi Holtwessels aus Bösel, Carina Lampe aus Edewechterdamm, Anita Pastoor aus Reekenfeld und Johanna Siemer aus Friesoythe wollten die erste Repräsentantin der Stadt Friesoythe werden.

Aber nur eine konnte schlussendlich gewinnen und sich das Krönchen aufsetzen und die Schärpe umlegen. Die Jury hatte es nicht leicht, denn alle Bewerberinnen konnten auf ihre ganz eigene Art überzeugen. Wer gewonnen hat und die erste „Eisenfee Ferrumina“ der Stadtgeschichte geworden ist, kann unter www.NWZonline.de nachgeschaut werden. Ein ausführlicher Bericht der Wahl folgt in der Montagausgabe.

Kurz vor der Eisenfee-Wahl eröffnete Bürgermeister Johann Wimberg das Eisenfest in der Innenstadt offiziell mit sieben kräftigen Schlägen auf den Amboss. Umringt wurde er dabei von Vertretern der vier Straßenzüge mit Fackeln in den Händen. Zur Eröffnung vor dem Eisenzelt begrüßte Wimberg Vertreter des Rates, der Verwaltung, der Wirtschaft, aus Vereinen und Organisationen – und natürlich die Schmiede, die dafür sorgten, dass „es raucht und qualmt und richtig was los ist in der Stadt“, so Wimberg. Das Eisenfest habe Strahlkraft weit in die Region hinein, die Erfolgsstory solle weitergeschrieben werden, wünschte er.

An diesem Sonnabend folgt der nächste Höhepunkt des Festes. Um 15 Uhr gehen rund 70 Oldtimer bei der Friesoythe Classic/Eisenstadt-Rallye auf die Strecke. Nach einem mehrmals zu fahrenden Rundkurs durch die Innenstadt geht es für die Teilnehmer dann auf Orientierungsfahrt durch das Umland. Der Startpunkt ist auf der Kreuzung in der Ortsmitte.

Am Sonntag dreht sich dann alles um das Schmiedehandwerk. Zudem haben die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet. In den gesperrten Straßen der Innenstadt gibt es zudem zahlreiche Attraktionen für die ganze Familie. Die Senioren der Stadt sind um 15 Uhr zu einer Kaffeetafel ins Festzelt in der Wasserstraße geladen. Dort wird um 19.30 Uhr auch das Jubiläumskonzert anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Kolping-Blasorchesters Friesoythe beginnen.

Carsten Bickschlag
Redaktionsleitung Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2900
Reiner Kramer
stv. Redaktionsleitung Friesoythe
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2901

Weitere Nachrichten:

NWZ | Blasorchester Friesoythe

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.