Friesoythe - Noch stecken sie mitten in den Proben. Doch schon am Samstag, 10. März, muss alles sitzen. Denn dann findet die Premiere von „Modenschau in’n Ossenstall“ statt, das neue Stück des Theatervereins Friesoythe.

Es sieht nicht gut aus auf dem Hof von Landwirt und Hobbymaler Paul Hartmann. Er hat seinen traditionellen Bauernhof heruntergewirtschaftet, nichts läuft mehr richtig rund. Seine letzte Hoffnung setzt er in seinen neuen Zuchtbullen Bruno.

Für die Hauptrolle des Paul Hartmann konnte Peter Behrens gewonnen werden, seine Frau Tilly wird dargestellt von Andrea Looschen. In weiteren Rollen sind Gregor Lübbers als Freund Franz Stolz, Mechthild Grunert als Dorftratsche Klementine Dreist, Ines Grunert als Nachbarin Sophia Meier, Anika Lindner als Nachbarin Gesche Larmich und Felix Wulfers als Kunsthändler Bruno Braun zu sehen. Regie führt wieder Doris Berndmeyer. Für den Aufbau der Bauernhof-Kulisse sind die Männer des bewährten Aufbauteams, Gerd Plaggenborg, Daniel Siebrands, Thomas König und Thomas Appel, zuständig. Neu ist in diesem Jahr der Vorverkauf. Die Eintrittskarten für alle Vorstellungen können im Geschäft „Himmel No. 7“ an der Moorstraße 11 in Friesoythe dienstags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 9.30 bis 13 Uhr für sechs Euro erworben werden.

Neben dem 10. März wird das Stück noch an den Samstagen, 17. und 24. März, um 19.30 Uhr gezeigt. Am Sonntag, 18. März, gibt es zusätzlich eine Seniorenaufführung mit Kaffee und Kuchen. Beginn ist um 15 Uhr. Alle Aufführungen finden in der Realschule Friesoythe statt.