Friesoythe - Erfolgreiche Absolventinnen: Linda Anna Kohnen aus Esterwegen, Julia Werner aus Bösel, Anna Stavermann aus Barßel, Maria Brake aus Rhauderfehn und Annika Meyer aus Friesoythe haben ihre Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin abgeschlossen.

„Am Ende der Ausbildung im St.-Marien-Hospital Friesoythe blicke ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Das weinende, weil ich viele neue Menschen kennengelernt habe, die ich jetzt voraussichtlich nicht beziehungsweise selten sehen werde. Das lachende blickt auf die neuen Freunde zurück, die ich gefunden habe, die mir wichtig geworden und ans Herz gewachsen sind“, fasst eine der Absolventinnen zusammen. „Nach den drei Jahren Ausbildung möchte ich mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des St.-Marien-Hospitals bedanken.“ Auch für den Aufbau der Ausbildung fanden die Absolventinnen lobende Worte: „Ich fand die Dauer der Einsätze gut, so konnte ich mich gut in die Routineabläufe einarbeiten.“

Das St.-Marien-Hospital Friesoythe bietet die Ausbildung in Kooperation mit der Krankenpflegeschule am Pius-Hospital in Oldenburg an. Der praktische Teil wird im Friesoyther Krankenhaus absolviert, der theoretische in Oldenburg.

Ebenfalls erfolgreich waren die drei Absolventinnen der Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten (MFA). Die Ausbildung findet sowohl im St.-Marien-Hospital als auch im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Friesoythe und Ostrhauderfehn statt.

Selina Hagemann aus Ostrhauderfehn hat ihre Ausbildung im MVZ Ostrhauderfehn absolviert, in Verantwortung von Dr. Thomas Baxmann. In der Endoskopie hat Kristina Koch aus Werlte ihre Ausbildung verbracht, in Verantwortung von Dr. Robert Greinert. Kristin Hodes aus Neuvrees hat ihre Ausbildung in der Interdisziplinären Ambulanz des St.-Marien-Hospitals und im Gelenkzentrum, absolviert, in Verantwortung von Dr. Michael Renno.

Nur für einige der erfolgreichen Absolventinnen geht es nun an neue Arbeitsstätten: Von den acht Auszubildenden bleiben sechs als Mitarbeiterinnen im Friesoyther St.-Marien-Hospital.