Friesoythe/Oldenburg - Die C-Junioren-Fußballer Hansa Friesoythes haben am Sonnabend eine Partie gewonnen, in der sie gemessen an Chancen und Spielanteilen deutlich unterlegen waren. Das Team von Trainer Alexander Woloschin siegte 2:1 (1:0) beim VfL Oldenburg II. „Der VfL hat das Spiel dominiert“, sagte Woloschin. „Wir haben glücklich gewonnen.“

So hatte sich Hansa auf Kunstrasen zahlreicher Oldenburger Angriffe erwehren müssen, während die Gäste selbst höchstens mal über Konter gefährlich wurden. Einer dieser schnellen Gegenzüge führte in der 18. Minute zu einer Ecke, aus der die Hansa-Führung resultierte. Hannes Behnen traf aus einem Gewühl heraus. Zwar konnte der VfL in der 52. Minute ausgleichen, aber einen Konter über Johannes Göken schloss Emil Ermin in der 61. Minute erfolgreich ab. So jubelten am Ende die Gäste, allerdings ohne Jonathan Menzen. Der hatte sich eine Gesichts-Verletzung zugezogen.