• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Friesoythe

Fußball-Landesliga: Hansas B-Junioren trumpfen auf

16.12.2010

FRIESOYTHE Hut ab: Die B-Junioren-Fußballer Hansa Friesoythes überwintern als Aufsteiger auf Platz fünf der Landesliga. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Friesoythes Trainer Hammad-El-Arab in diesen Tagen immer wieder gerne einen Blick auf die Tabelle wirft. „Die Platzierung ist der Lohn für die guten Leistungen der letzten Monate. Die Jungs haben sich immer voll reingehauen.“

Ein Spieler wusste El-Arab, der die Mannschaft zusammen mit Bernd Engling trainiert, besonders zu überzeugen: Neuzugang Claas Göken. Er übertraf die Erwartungen des Trainerduos. Der Stürmer hat die Trainer nicht nur mit seinem Torriecher, sondern auch mit seinem Trainingsfleiß beeindruckt. „Claas war in allen 67 Einheiten dabei. Das ist klasse“, sagt El-Arab.

Friesoythes Trainer, der seit November Inhaber der B-Lizenz ist, geht aber durchaus kritisch mit seiner Mannschaft um. Vor allem die schwache Chancenverwertung passt ihm gar nicht. „Die Abschlussschwäche hat uns einige Punkte gekostet. Aber daran werden wir in der Rückrunden-Vorbereitung intensiv arbeiten“, sagt El-Arab.

Der Coach freut sich, dass er mit einem neuen Spieler in die zweite Saisonhälfte gehen kann. Hendrik Blokker heuert bei den Friesoythern an. Der Innenverteidiger spielte zuletzt für den VfL Oldenburg. Er hätte zwar mit Verletzungspech zu kämpfen gehabt, sei aber wieder auf dem Weg zu alter Stärke. „Hendrik hilft uns auf alle Fälle weiter. Schließlich standen mir in der Hinserie kaum Innenverteidiger zur Verfügung“, sagt El-Arab.

Die gute Jugendarbeit Hansas hat die Verpflichtung Blokkers möglich gemacht. „Viele Spieler wissen, dass wir einen guten Job machen. Das zahlt sich aus“, sagt El-Arab. Das Friesoyther Umfeld habe einen großen Anteil an den guten Leistungen seiner Elf. „Wir haben die volle Rückendeckung des Vorstands. Die Arbeitsbedingungen sind hervorragend“, sagt El-Arab.

Doch selbst das beste Umfeld schützt eine Fußballmannschaft nicht vor dem Verletzungspech. So fiel Innenverteidiger Jan Kramer ein halbes Jahr aus. Felix Mecklenburg, der in der vergangenen Saison Kapitän der C-Juniorenmannschaft war, hat noch kein Punktspiel bestritten. El-Arab sehnt den Tag herbei, an dem die beiden wieder ins Training einsteigen. Schließlich kann er jeden Spieler gebrauchen. Der Kampf um den Klassenerhalt ist bei bis zu fünf möglichen Absteigern noch lange nicht zu Ende. Die Gefahr sei groß, schnell unten reinzurutschen, meint El-Arab. „Wir müssen höllisch aufpassen.“

Allerdings hat seine Mannschaft auch noch die große Chance, einen Titel zu holen. Am 19. März empfängt sie im Halbfinale des Bezirkspokals den TV Bunde. „Die Jungs brennen auf die Partie“, sagt El-Arab. „Schließlich hat man nur selten die Chance, ein Pokalfinale zu erreichen.“

Die Torschützen: Claas Göken (9), Lukas Ostermann (6), Levent Serin, Max-Georg Wilken, Sezer Yenipinar (je 4), Kevin Tholen (2), Patrick Looschen, Marcel Zakrzewski, Ole Deeken (je 1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.