• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Friesoythe

Die Adler passen in ihren Horst

10.07.2019

Kampe Ein paar Wochen dauert es zwar noch, aber die Vorbereitungen der Mitglieder haben schon längst begonnen: Das vom Schützenverein Kampe-Ikenbrügge ausgerichtete Schützenfest wird in diesem Jahr von Samstag, 10. August, bis Montag, 12. August, gefeiert.

Ein wichtiger Punkt auf der Liste der Vorbereitungen ist es, dafür zu sorgen, dass das Königsschießen am Samstag, 27. Juli, ordnungsgemäß durchgeführt werden kann. Der Vorstand des Schützenvereins hatte daher Karsten Eilers und Markus Brand den Auftrag erteilt, zwei hölzerne Adler nach den festgelegten Kriterien zu bauen: einen für das Königsschießen und einen für das Kinderkönigsschießen.

Die beiden Handwerker waren einige Stunden mit Sägen, Bohren, Schleifen, Kleben und Malen beschäftigt, um den Auftrag zu erfüllen. Als sie ihre Arbeit abgeschlossen hatten, informierten sie den ersten Vorsitzenden des Schützenvereins, Markus Stoff. Zu dem vereinbarten Übergabetermin waren auch die Vereinsmitglieder eingeladen worden.

Unter dem Kommando von Kompanieführer Rudi Emken trafen sich Vorstand, Zugführer, Fahnenträger und Vereinsmitglieder bei Bernhard Eilers und marschierten mit König Stefan Tiedeken an der Spitze zu den Adlerbauern im Hause Eilers, um die beiden Vögel zu übernehmen. Der ersten Vorsitzende des Vereins überprüfte vorher, ob die Adler auch der Reichsnorm entsprechen. Mit einem Zollstock wurde alles nachgemessen.

„Hier ist millimetergenau gearbeitet worden“, resümierte Stoff. Die hölzernen Vögel passen in den Horst und somit kann das Königsschießen ordnungsgemäß durchgeführt werden. Er akzeptierte im Namen aller Schützen die Adler und lobte die Adlerbauer Brand und Eilers als Meister hoher Handwerkskunst. Durch ihr ehrenamtliches Schaffen hätten sich die beiden sehr um den Verein verdient gemacht.

Der erste Vorsitzende terminierte das Königsschießen mit dem Kleinkalibergewehr auf Samstag, 27. Juli, um 18.30 Uhr. Antreten ist um 18.15 Uhr bei Liberum. Das Kinderkönigsschießen wird zuvor ab 15 Uhr durchgeführt. Die Kinder haben zudem die Möglichkeit, ab 14.30 Uhr zu üben. Sie ermitteln ihre neue Majestät traditionell mit der Armbrust.

Um 16 Uhr, vor dem Königsschießen, startet in der Schießhalle das Pokalschießen mit dem Luftgewehr in den unterschiedlichen Altersklassen. Zum Königsschießen, das Volksfestcharakter hat, ist die gesamte Kamper und Ikenbrügger Bevölkerung herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl ist an diesem Tag ebenfalls wieder bestens gesorgt.

Für die Ferienpassaktion veranstaltet der Schützenverein Kampe-Ikenbrügge bereits an diesem Wochenende ein Clownschießen. Hier hat erstmals Dörte Themann in stundenlanger Arbeit einen tollen, bunten Clown hergestellt.

Das Clownschießen findet am Sonntag, 14. Juli, um 15 Uhr bei der Schießhalle in Kampe statt. Dieser Termin ist aufgrund des Zeltlagers um zwei Tage nach hinten verschoben worden, ursprünglich war das Clownschießen für Freitag angesetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.