• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Friesoythe

König Günter regiert Gehlenberg

06.05.2008

GEHLENBERG Mit ihrem neuen Königspaar Günter und Susanne Pohlabeln haben die Gehlenberger Schützen und ihre Gäste zum Abschluss des dreitägigen Festes einen stimmungsvollen Krönungsball gefeiert.

Das Kinderkönigspaar Helena Schrand und Thomas Behnen mit ihrem Throngefolge stand bereits am Sonntag im Mittelpunkt des Volksfestes. Die Kinder hatten bereits vor einer Woche ihr Königspaar ermittelt und am Sonntag nahm Oberst Johannes Wilke im Dorfpark die Krönung vor.

Am Sonntag leitete ein Hochamt zu Ehren der verstorbenen Vereinsmitglieder und unter Mitwirkung der Schützenkapelle die Festlichkeiten ein. Zum Empfang der noch amtierenden Majestäten Hermann und Agnes Albers mit ihrem Hofstaat hatten sich dann am Nachmittag die Schützenkompanien sowie die Abordnungen der auswärtigen Vereine und der örtlichen Gruppen im Dorfpark versammelt.

Oberst Johannes Wilke begrüßte das Königspaar, als Ehrengäste Pater Thayil sowie den Präsidenten des Oldenburger Schützenbundes, Josef Rolfes, und den Vizepräsidenten Stefan von Aschwege. Die Vertreter des Oldenburger Schützenbundes waren nach Gehlenberg gekommen, da die amtierende Bundeskönigin, Thea Tiefringer, aus Gehlenberg kommt.

Oberst Wilke zeigte sich besonders erfreut darüber, dass erstmals in der über 100-jährigen Vereinsgeschichte eine Gehlenbergerin Bundeskönigin ist.

Hedwig Jansen-Olliges, Sabine Deyen und Werner Budde vor, die vor 25 Jahren als Schützenkönigin bzw. als Kinderkönigspaar amtiert hatten wurden geehrt. Zudem wurde Leutnant Gerd Windt zum Oberleutnant befördert.

Am Montagmorgen wurden die Schützen in aller Frühe geweckt und waren zum Gottesdienst für die gefallenen und vermissten Mitglieder des Vereins in der Pfarrkirche St. Prosper zahlreich wieder zur Stelle. Anschließend marschierten die Kompanien gemeinsam mit den Schulkindern zum Festzelt. Dort wurde nach einem kräftigen Frühstück die Ablösung des amtierenden Königs in Angriff genommen. Während auf dem Festplatz die Stände und Buden für echte Schützenfestatmosphäre sorgten, musizierte im Zelt die Gehlenberger Schützenkapelle. Der Frühschoppen mit dem Königsschießen am Montagvormittag war auch diesmal, wie seit Jahren, Höhepunkt des Schützenfestes. Das ganze Dorf nahm daran teil und fieberte mit, als die Schützen sich kompanieweise zum Schießstand bei Reiners begaben. Dort rangen die Männer um die Königswürde, bis sich schließlich nur wenige für das Stechen qualifizierten, aus dem Günter Pohlabeln als Sieger hervorging. Er wurde von seinen Kompaniekollegen ins Festzelt getragen, wo er

unter dem Beifall der Anwesenden zum neuen König proklamiert wurde.

Zur Krönung traten die Kompanien am Nachmittag noch einmal an. In einer festlich geschmückten Kutsche fuhr das Königspaar vor und Oberst Johannes Wilke überreichte die königlichen Insignien. Nach dem anschließenden Marsch und dem Ehrentanz im Festzelt feierten die Schützen einen großen Krönungsball.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.