• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Ministerpräsidenten-Konferenz
Bund und Länder verzichten vorerst auf schärfere Corona-Maßnahmen

NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Friesoythe

WETTKAMPF: „Lindern I“ holt sich den Sieg

18.05.2009

MARKHAUSEN Als Kreisbereitschaftsleiter Heinz Robben bei der Siegerehrung Lindern I auf den ersten Platz setzte, gab es kein Halten mehr. Groß war die Freude bei der Gruppe aus Lindern. Nicht nur das sie sich gegen elf weitere Teams erfolgreich durchsetzen konnte, sie qualifizierte sich auch für den Bundeswettkampf in Halle.

Schwierige Aufgaben

Doch bevor die Sieger feststanden, mussten die Mannschaften zehn Aufgaben bewältigen. Unter Führung eines Feuerwehrmannes wurden die zwölf DRK-Gruppen aus den Bereitschaften Cloppenburg, Strücklingen/Elisabethfehn, Essen, Lastrup, Bösel, Lindern (2), Löningen (2) und Garrel (3) zu den einzelnen Stationen geführt.

Die Stationen forderten das ganze Können der DRK- Gruppen. So mussten die Helfer bei einem Szenario einem Mann helfen, der bei einem Unfall mit seinem Moped über einen Pkw hinweggeschleudert worden war. Die DRK Helfer hatten schnell zu entscheiden, was zu tun ist: vom Absetzen des richtigen Notrufes bis hin zu lebensrettenden Maßnahmen.

Bei einer anderen Station mussten die Rettungskräfte entscheiden, wie sie einem Mann helfen, dessen Hand von einer Motorsäge verletzt worden war. In anderen Situationen mussten Menschen mit Vergiftungen geholfen werden oder jemandem, der einen Stromschlag abbekommen hatte.

Lob für Teams

Die Schiedsrichter schauten genau zu und bewerteten die Leistungen auf einem Bewertungszettel. Ein Lob sprach Kreisbereitschaftsleiter Heinz Robben den teilnehmenden Mannschaften aus. Sein besonderer Dank galt der DRK-Bereitschaft Markhausen, die für die Durchführung und Organisation zuständig war.

Die Verletztendarsteller wurden vom Jugendrotkreuz Markhausen und von der Jugendfeuerwehr Markhausen unterstützt. Auch Bürgermeister Johann Wimberg und SPD-Landtagsabgeordnete Renate Geuter besuchten den Wettbewerb und lobten die Teilnehmer. DRK-Geschäftsführer Michael Pahl und weitere Vorstandsmitglieder kamen ebenfalls vorbei.

Teilnehmer feiern

Nach der Siegerehrung feierten die Teilnehmer auf dem Gelände der DRK-Bereitschaft Markhausen. Traditionell wurden Zelte aufgebaut und bis zum Morgen gefeiert. Landesbereitschaftsleiter Martin Bullermann machte in seiner Ansprache deutlich, dass der Kreisverband Cloppenburg dieses Jahr im Landesverband nur einem Kreiswettbewerb durchführte. Somit vertritt der Sieger die Oldenburger Farben beim Bundeswettkampf.

Hier die Ergebnisse des Wettbewerbs: 1. DRK Lindern I (861 Punkte), 2. DRK Bösel (837 Punkte), 3. DRK Garrel I (832 Punkte), 4. DRK Lindern II (810 Punkte), 5. DRK Cloppenburg (763 Punkte), 6. DRK Garrel III (760 Punkte), 7. DRK Garrel II (743 Punkte), 8. DRK Strücklingen (727 Punkte), 9. DRK Löningen II (698 Punkte), 10. DRK Löningen I (676 Punkte), 11. DRK Lastrup (662 Punkte), 1., DRK Essen (643 Punkte)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.