Gehlenberg - Das Kinderkönigspaar Marlon Kramer und Charlotte Rüger mit seinem Throngefolge stand am Sonntag im Mittelpunkt des Schützenfestes. Die Kinder hatten bereits am vergangenen Wochenende ihr Königspaar ermittelt. Am Sonntag nahm der Vorsitzende Johannes Wilke im Dorfpark die Krönung vor. Zum Kinderthron gehörten weiter Thai Vu und Simone Esters, Lukas Bruns und Laura Vahle, Tim Reiners und Neele Junge.

Traditionell begann das dreitägige Volksfest am Sonnabend mit einem Jugendtanz. Im Festzelt fanden sich wieder sehr viele jugendliche Gäste ein, die die Gelegenheit zum Tanzen zu den flotten Rhythmen der Band „Live Sensation“ ausgiebig nutzten. Auch „DJ Sven“ kam bei den jungen Gästen gut an.

Am Sonntag leitete ein Hochamt zu Ehren der verstorbenen Vereinsmitglieder unter Mitwirkung der Schützenkapelle die Festlichkeiten ein. Zum Empfang der noch amtierenden Majestäten Hermann und Elke Wilken mit ihrem Hofstaat hatten sich dann am Nachmittag die Schützenkompanien sowie die örtlichen Vereine versammelt. Ebenfalls angetreten waren die Abordnungen der benachbarten Vereine aus Neuvrees und Hilkenbrook mit den Königspaaren. Der Vereinsvorsitzende Johannes Wilke hieß das Königspaar, als Ehrengäste Pater Johny, den stellvertretenden Bürgermeister Bernd Kramer und Ortsvorsteher Hans Meyer willkommen. Seinen Dank sprach Wilke dem scheidenden Königspaar und dem Throngefolge für das abgelaufene Jahr aus. Sie hätten den Schützenverein Gehlenberg bei zahlreichen Veranstaltungen würdig vertreten und seien immer mit Herzblut dabei gewesen.

Der Vereinsvorsitzende nahm dann noch die Ehrung der Jubiläumskönige vor. Mike Steenken hatte vor 25 Jahren als Kinderkönig amtiert, an der Seite von Kinderkönigin Claudia Kock. Heinz Fortmann war vor 25 Jahren Schützenkönig und vor 50 Jahren hieß das Königspaar Heinrich und Margret Bookjans.

Anschließend übergab er Major Hermann Olliges das Kommando zum Festmarsch durch den Ort, der von den Schulkindern angeführt wurde und für eine Kranzniederlegung am Ehrenmal zu Ehren der Gefallenen und Vermissten für eine kurze Weile anhielt. Mit dem Eintreffen beim Festplatz begann dort das bunte Treiben im Zelt, an den Buden, Ständen und den Fahrgeschäften. Nach einem Ehrentanz für das Königspaar und das Throngefolge spielten die Schützenkapellen aus Neuvrees und Gehlenberg und das Jugendblasorchester Neuscharrel zum Konzert auf. Mit dem Schützenball klang der zweite Festtag aus. Am Montag erwarten die Schützen ein neues Königspaar.