• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Friesoythe

FEST: Petrus meint es gut mit Kamper Schützen

16.08.2005

KAMPE KAMPE/KP - Kampe stand ganz im Zeichen des großes Volksschützenfestes, an dem sich die Dorfgemeinschaft in großer Zahl beteiligte. Lautstark von Schützen und vielen Schaulustigen bejubelt wurde das Kamper Schützenkönigspaar Alois Högemann und Angelika Vollmer mit seinem Throngefolge, den Adjutantenpaaren Hermann Lünswilken und Dagmar Schulz sowie Heiner und Ingrid Lübbers-Siemer, als es in prächtig geschmückten Kutschen am Sonntagnachmittag auf dem Appellplatz der Schützen vorfuhr. Mit ihrem charmanten Lächeln hatten Königin Angelika die Liebliche und ihre Hofdamen Dagmar Schulz und Ingrid Lübbers-Siemer im Nu die Herzen der Schützen und des Volkes erobert, wie die vielen „Hoch!“-Rufe unterstrichen. Am frühen Sonntagnachmittag waren die Schützen, die Schützinnen und die Jugendschießgruppe aus Kampe an der Röbkenbergstraße zum Empfang der auswärtigen Vereine aus Altenoythe, Ahrensdorf, Reekenfeld-Kamperfehn und Harkebrügge angetreten. Regenfreies Wetter sorgte bei

Schützen und Gästen für eine ausgelassene fröhliche Stimmung. „Petrus meint es doch gut mit uns“, lobte Vorsitzender Josef Themann beim Antreten der Schützen den Wettergott und freute sich über die guten äußeren Bedingungen zum Festmarsch. Sein besonderer Gruß galt den Ehrengästen aus Kirche und Politik sowie den Abordnungen der auswärtigen Schützenvereine. Nachdem König Alois I. in Begleitung seiner Adjutanten und von Vereinsoffiziellen die Front der angetretenen Schützen abgeschritten sowie die Könige der auswärtigen Vereine begrüßt hatte, begann der Festmarsch durch die mit Fahnen, Transparenten, Birken- und Eichengrün festlich geschmückten Straßen. Zwei Musikkapellen begleiteten die Schützen musikalisch und sorgten für den richtigen Schritt. Auf dem Schützenplatz angekommen, dankten sowohl Vorsitzender Josef Themann als auch König Alois der Bevölkerung für den Festschmuck in den Straßen. Der König lud zudem alle Schützenfestgäste zum Thronbesuch und Mitfeiern ein. Mit einem

Ehrentanz eröffnete das Königspaar die Feierlichkeiten im Festzelt. Begonnen hatte das Fest am Samstagabend mit einem Tanzvergnügen im Festzelt. Mit der neuen Konzeption für diesen Abend, Tanzvergnügen für alle Generationen, zeigte sich der Schützenverein Kampe/Ikenbrügge sehr zufrieden.

„Wir hatten das Fünffache an Gästen wie beim Jugendtanz der Vorjahre“, betonte Vorstandsmitglied Matthias Uchtmann und verwies auf ein gut gefülltes Festzelt. Mit dem großen Königsball am gestrigen Montag klang das Schützenfest in bester Stimmung aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.