• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Friesoythe

VERGNÜGEN: Schnell Schlittschuhe auspacken

27.01.2010

FRIESOYTHE Der eisige Winter hat den Nordkreis fest im Griff. Tiefste Temperaturen sorgen für glatte Straßen, kalte Füße und Finger sowie zugefrorene Seen. Wer jetzt aber freudig mit seinen Schlittschuhen im Gepäck zum Friesoyther Spielteich oder zur Thülsfelder Talsperre fährt, wird enttäuscht. Denn das Betreten der Eisflächen ist dort verboten.

So kam man im Friesoyther Rathaus auf die Idee, eine künstliche Eisfläche anzulegen. Mit der Jugendfeuerwehr Friesoythe als Partner wurde aus dem Gedanken schnell Wirklichkeit. Ab diesem Mittwoch können Kinder und Erwachsene auf dem Europaplatz in Friesoythe auf einer etwa 600 Quadratmeter großen Fläche Eis laufen. Die Eisbahn kann kostenlos und auf eigene Gefahr genutzt werden.

Das Nutzen dieser Eisfläche sei weitaus ungefährlicher im Vergleich zu zugefrorenen tiefen Gewässern, teilte die Stadtverwaltung mit. Außerdem sei die Lage mitten in der Stadt interessant, weil das Umfeld belebt sei und die Fläche bis in die Abendstunden hinein beleuchtet ist. So könne das Areal auch noch gegen Abend von Familien mit Kindern genutzt werden.

In den vergangenen Tagen waren die Feuerwehrleute damit beschäftigt, die Fläche mit Wasser zu füllen. „Täglich werden neue Eisschichten aufgetragen“, sagte Jugendfeuerwehrwart Martin Thunert. Bislang sind es elf Schichten, die eine Eisdicke von zehn Zentimetern garantieren. In den nächsten Tagen wird der Feuerwehrnachwuchs jeden Abend die Eisfläche wieder „auffrischen“, kündigte Thunert an.

Währen das Betreten auf dem Friesoyther Spielteich in den kommenden Tagen eventuell möglich ist, wird seitens des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) vor dem Betreten der Thülsfelder Talsperre ausdrücklich gewarnt. „Wer sich auf das Eis wagt, begibt sich in Lebensgefahr“, heißt es in einer Mitteilung der Behörde.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.