• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Friesoythe

VEREINE: Stoff und Brand seit 50 Jahren dabei

29.04.2006

ALTENOYTHE ALTENOYTHE/KRF - Lob zollte Schriftführer Heinz Wolke in seinem Jahresbericht auf der Mitgliederversammlung des Schützenvereins Altenoythe den Schützen, die sich in diesem Jahr in besonders starken Maße an Vereinsauftritten bei Nachbarschützenfesten, dem Kreisschützenfest, an der Fronleichnamsprozession und an Beerdigungen beteiligt hatten.

Allen Grund zum Feiern haben der II. und IV. Zug. Die beiden Züge stellten auf den Mann genau die gleiche Anzahl Schützen bei den Vereinsauftritten und erhielten als Belohnung 30 Liter Bier – aus der Vereinskasse gesponsert. Das Schützenfest wertete Wolke als das Highlight des Vereinsjahres, das mit Ewald Tholen und Ehefrau Anita ein würdiges Königspaar gehabt habe.

Zum zweiten Male in der Vereinsgeschichte wurde das alle fünf Jahre stattfindende Kaiserschießen durchgeführt. Diesen Titel sicherte sich Theodor Blome vom 1. Zug. Wolke forderte die Schützen auf sich für die Werbung neuer Mitglieder einzusetzen. Vereinspräsident Hans Schnarhelt lobte den hervorragenden Besuch und betonte, dass damit das Interesse am Verein deutlich unterstrichen werde. Alfons Stubbe berichtete als Vorsitzender des Festausschusses, dass mehrere tausend Euro für

das Kinderschützenfest in den Haushalten gesammelt worden seien und es zudem noch Spenden von Firmen gegeben habe.

Schießwart Bernd Cloppenburg konnte über zahlreiche Erfolge berichten, Elfriede Schnarhelt sicherte sich bei den Kreismeisterschaften mit dem Luftgewehr der Seniorinnen den 2. Platz, die Mannschaft der Herren Altersklasse wurde dritter, diesen Platz errang das Team auch im KK-Wettbewerb. Gerd Timmermann sicherte sich im Einzelwettbewerb den 3. Platz.

Beim Gemeindepokalschießen hatte Altenoythe Verein die Nase vorn. Beim Schützenfestpreisschießen sicherte sich Werner Block die ausgesetzten 200 Euro.

Gelobt wurde von Cloppenburg die gute Beteiligung an den Pokalschießen der Züge sowie am Dorfpokalschießen. Alfons Stubbe legte aus Gesundheitsgründen sein Amt als Festausschussvorsitzender nieder, sein Nachfolger wurde Michael Hanneken-Deeken.

Für Wilfried Lübbers, der ebenfalls von seinem Amt als zurücktrat, wurde Willi Lüken neuer Adjutant. Heinrich Witten wurde in seinem Amt als Adjutant zum Leutnant befördert. Einstimmig angenommen wurden einige Satzungsänderungen. Für 25-jährige Vereinstreue wurden Bernd Cloppenburg, Hermann Grothoff, Josef Wieborg, Gerhard Timmermann und Ewald Tholen geehrt. Eine Urkunde sowie Ehrenadel für 40-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten: August Brinkmann, Alfred Sprock und Johannes Tiedeken. Für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Alois Stoff und Bernd Brand ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.