• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Fussball WM 2014

Eine Tote bei Feier nach Einzug ins Viertelfinale

30.06.2014

Bogotá Während anderen die Fans feierten, wurde eine Frau in der Hauptstadt Bogotá von einer verirrten Kugel tödlich verletzt, teilte die Polizei mit. Zudem habe es in der Stadt rund hundert Schlägereien gegeben. Um Zwischenfälle zu vermeiden, war in der fast acht Millionen Einwohner zählenden Metropole der Verkauf von Alkohol verboten worden. Rund 20 000 Polizisten waren im Einsatz.

Insgesamt zelebrierten die Kolumbianer den 2:0-Sieg ihrer Mannschaft über Uruguay aber ausgelassen und friedlich. Die Menschen zogen mit der Nationalflagge durch die Straßen, vielerorts gab es Hupkonzerte. Präsident Juan Manuel Santos rief die Bevölkerung auf, „besonnen und verantwortungsvoll“ zu feiern. Der Staatschef und seine Frau, María Clemencia Rodríguez, bejubelten den Erfolg des Teams um Torjäger James Rodríguez im gelben Trikot der „Cafeteros“.

Glücklich zeigte sich auch Sängerin Shakira. „Wir sind im Viertelfinale! James, ein riesiges Dankeschön! Das bislang Beste der WM! Ospina, einfach spektakulär!“, schrieb die 37-Jährige auf Twitter. Ergriffen war auch Kolumbiens legendärer Fußballer Carlos Valderrama. „Danke Jungs, das sind große Emotionen in meinem Leben, früher als Spieler, heute als Fan Nummer eins“, twitterte der für seine wilden Rasta-Locken bekannte Ex-Profi.

Selbst US-Schauspieler Will Smith, der derzeit in Kolumbien ist, streifte sich in der Stadt Neiva das Trikot der „Cafeteros“ über. Der Hollywood-Star („Men in Black“) begleitet den Sänger Marc Anthony bei einer Tournee durch das südamerikanische Land.

Die Medien überschlugen sich derweil mit Lob. „Unsterblicher Jubel! Kolumbien im Viertelfinale! Lasst uns jetzt in Frieden feiern!“, schrieb „El Tiempo“. Und der Sender „Radio Caracol“ meinte: „Kolumbien schreibt Geschichte. James Rodríguez lässt mit zwei Supertoren ein ganzes Land träumen.“ „El Espectador“ titelte: „Glückwunsch, Jungs“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.