• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga

RB Leipzig verleiht Bruno an RSC Anderlecht

30.08.2016

Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat kurz vor Transferschluss Mittelfeldspieler Massimo Bruno an den RSC Anderlecht verliehen. Wie der belgische Erstligist auf Twitter mitteilte, wird der 22-Jährige für ein Jahr an seine alte Wirkungsstätte zurückkehren.

Der Belgier spielte bereits von 2011 bis 2014 bei Anderlecht, ehe er 2014 zum FC Red Bull Salzburg ging. Seit 2015 war Bruno in Leipzig, konnte sich aber bisher nicht durchsetzen. Der Aufsteiger aus Sachsen wollte die Ausleihe noch nicht bestätigen.

Nachdem Leipzig den Brasilianer Bernardo sowie den Schotten Oliver Burke verpflichtet hatte, wird wohl auch Atinc Nukan die Messestädter verlassen. Der 23-jährige Türke steht laut "Bild" vor einer Ausleihe an seinen Ex-Club Besiktas Istanbul. Nukan war ebenfalls erst in der Vorsaison gekommen. Der neue Trainer Ralph Hasenhüttl setzte bisher nicht auf ihn.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.