• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

FC St. Pauli verliert Meier und holt Zander

23.05.2019

Hamburg (dpa) - Stürmer Alex Meier wird den FC St. Pauli verlassen. Das teilte der kaufmännische Geschäftsführer und Interimssportchef Andreas Rettig bei einer Presserunde des Fußball-Zweitligisten in Hamburg mit. Es sei eine Trennung ohne "Groll und Misstöne" gewesen, sagte Rettig weiter.

Der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig von Eintracht Frankfurt war Anfang des Jahres zum FC St. Pauli zurückgekehrt. In 16 Spielen der Rückrunde erzielte Meier sechs Tore. "Als mich der FC St. Pauli in der Winterpause fragte, ob ich helfen kann, habe ich schon wegen meiner St. Pauli-Vergangenheit gerne zugesagt", sagte Meier. Wo er seine Karriere fortsetzt, ist derzeit offen. Unter anderen war zuletzt über ein Wechsel in die Major League Soccer in den USA spekuliert worden.

Auch der in der vergangenen Saison an den Drittligisten KFC Uerdingen verliehene Maurice Litka und Abwehrspieler Brian Koglin werden nicht mehr für die Hanseaten spielen. Dafür wurde der seit zwei Jahren von Werder Bremen ausgeliehene Luca Zander fest verpflichtet und mit einem Vierjahresvertrag bis Juni 2023 ausgestattet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.