• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Galatasaray erneut türkischer Fußball-Meister

19.05.2019

Istanbul (dpa) - Galatasaray Istanbul hat sich zum 22. Mal den Titel in der türkischen Fußball-Meisterschaft gesichert.

Der Traditionsclub setzte sich im direkten Duell gegen Verfolger Basaksehir Istanbul mit 2:1 (0:1) durch und ist einen Spieltag vor Saisonende nicht mehr vom Spitzenplatz zu verdrängen. Basaksehir um den deutschen Ex-Nationalspieler Serdar Tasci hätte mit einem Erfolg selbst den ersten Titel der noch jungen Club-Geschichte perfekt machen können.

Rijad Bajic brachte das Team aus dem Westen Istanbuls in der 17. Minute in Führung. Sofiane Feghouli (47.) und Henry Onyekuru (64.) sorgten aber noch für die Wende. Nach 33. Spieltagen hat Galatasaray drei Punke Vorsprung auf Basaksehir, das die Liga lange Zeit angeführt hatte. Durch den nach dem 1:1 im Hinspiel nun gewonnenen direkten Vergleich kann der türkische Rekordchampion auch bei einer Niederlage nicht mehr eingeholt werden.

Galatasaray sicherte sich auch das direkte Ticket für die Champions League. Das aus dem Lager des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan unterstützte Basaksehir spielt in die Qualifikation zur Königsklasse.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.