• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

FUßBALL: 3:1-Sieg bringt 1860-Fans in Aufstiegslaune

20.08.2007

MüNCHEN Hochstimmung in München, böses Erwachen für Mainz und Ernüchterung in Gladbach. Mit einem perfekten Saisonstart hat 1860 München die Tabellenführung in der Zweiten Fußball-Bundesliga verteidigt und die „Löwen“-Fans in Aufstiegslaune gebracht. „Bei uns herrscht immer Euphorie, aber es sind noch viele, viele Spiele“, warnte Trainer Marco Kurz nach dem verdienten 3:1-Erfolg am Sonntag gegen den 1. FC Kaiserslautern vor überzogenen Erwartungen. „Aber wir sind zufrieden, das ist ein ordentlicher Start.“ Dank des Doppelpacks von Gregg Berhalter bejubelten die Münchner am zweiten Spieltag den zweiten Saisonsieg vor 40 000 Zuschauern in der Münchner WM-Arena.

Dagegen erlitt Aufstiegsfavorit Mainz 05 mit der 0:3-Pleite bei Greuther Fürth einen Rückschlag. „Fürth hatte eine sensationelle Chancenverwertung“, sagte Trainer Jürgen Klopp, dessen Mannschaft an Fürths hervorragendem Torwart Sascha Kirschstein scheiterte und seit neun Jahren keinen Punkt mehr in Franken holte. Der vor dieser Spielzeit aus Unterhaching nach Franken gewechselte Bernd Nehrig (32.) und Stefan Reisinger (74./90.) bescherten Fürths Trainer Bruno Labbadia ein erfolgreiches Heimdebüt.

Erstliga-Absteiger Borussia Mönchengladbach blamierte sich beim torlosen Remis gegen Aufsteiger TSG Hoffenheim. „Wir haben zwei Mal nicht verloren, es bleibt noch im Rahmen“, meinte Gladbachs Trainer Jos Luhukay nach dem enttäuschenden Start mit zwei Unentschieden.

Mit einem deutlichen Sieg im Schlagerspiel an diesem Montag (20.15 Uhr/DSF) gegen Alemannia Aachen könnte der 1. FC Köln die Münchner an der Tabellenspitze ablösen. Hinter dem Tabellenzweiten Kickers Offenbach, der mit dem 3:2 gegen den FC Erzgebirge Aue den zweiten Erfolg landete, und Fürth folgen überraschend der SV Wehen und der VfL Osnabrück, die sich am Freitag im Aufsteigerduell 1:1 getrennt hatten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.