• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball

Fußball: Abwehrboss verspricht Höhenflug

21.07.2017

Oldenburg Die Galavorstellung der VfB-Fußballer auf dem Platz im Landespokal-Derby gegen den SV Meppen wirkte schon wie ein sportliches Versprechen für eine erfolgreiche Spielzeit. Nach dem starken 2:0 im Prestigeduell mit dem Drittliga-Aufsteiger gab Oldenburgs neuer Abwehrchef Ahmet Saglam auch ein verbales Versprechen ab.

„Ich bin mir sicher, dass wir in dieser Saison oben mitspielen werden“, sagte der 30-Jährige, der als linker Innenverteidiger mit Präsenz, Übersicht und viel Kommunikation ein klares Signal an die Rivalen aus dem Emsland sandte: Ihr kommt hier heute nicht durch. „Wir haben gezeigt, dass wir auch gegen einen Drittligisten die Null halten können. Auch in der Druckphase in Halbzeit zwei haben wir kein Tor zugelassen“, war Saglam nach dem Pflichtspiel-Debüt im VfB-Trikot sehr zufrieden. Nur in den letzten 20 Minuten wackelte die Defensive im Gewitterregen etwas.

Wechsel perfekt

Kurz vor dem Derby hat der VfB die Wechsel von Lavdrim Ebipi (22, SC YF Juventus, Schweiz) und Gazi Siala (22, BSV Rehden) komplettiert. Die Spielberechtigung für Ebipi, der gegen Meppen im offensiven Mittelfeld überzeugte, trudelte erst am Mittwochvormittag aus der Schweiz ein. Siala, der für eine Rolle im defensiven Mittelfeld vorgesehen war, saß auf der Tribüne. Er muss wegen einer Knieverletzung noch einige Zeit aufs Debüt warten.

Über weite Strecken funktionierte die Abstimmung des gebürtigen Bonners, der nach fast zehn Jahren im türkischen Fußball und zuletzt zwei Spielzeiten beim TuS Erndtebrück in diesem Sommer vom Regionalliga-West-Aufsteiger an die Hunte gewechselt war, mit Nebenmann Muhittin Bastürk im Abwehrzentrum.

Auch das Zusammenspiel mit den Außenverteidigern Leon Lingerski und Thorsten Tönnies sowie der Doppel-Sechs mit Frederik Lach und Dino Fazlic passte. „Schon in den Testspielen hat die Abwehr gut gestanden“, sagte Saglam mit breiter Brust, während sein Trainer mahnend den Zeigefinger erhob. „Wir müssen weiter wachsam bleiben und dürfen uns nicht ausruhen“, sagte Dietmar Hirsch und erinnerte an die vergangene Saison, in der sein Team nach vorzüglichen Auftritten gegen Spitzenteams oft gegen nicht so starke Kontrahenten geschwächelt hatte.

Auch Saglam weiß, dass der glanzvolle Sieg durch Tore von Pascal Richter (32. Minute) und Daniel Franziskus (59.) vor 3509 Fans im Marschwegstadion dem Team nicht die Sinne vernebeln darf. „Jetzt wollen wir auch am Sonntag gewinnen – wir wollen in den DFB-Pokal“, richtete der Abwehrchef den Blick schon voll fokussiert auf das Achtelfinale bei Oberligist SC Spelle-Venhaus (15 Uhr). Die Finalisten des Landespokals lösen bekanntlich das begehrte Ticket.

„Ich habe meiner Mannschaft gesagt, dass wir noch eine zweite Chance auf den DFB-Pokal haben“, sagte derweil SVM-Trainer Christian Neidhart nach dem Aus mit einem Augenzwinkern: „Wir müssen in der 3. Liga nur Vierter werden.“

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.