• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Augsburg-Profi Kohr in Reha "auf einem guten Weg"

10.10.2016

Augsburg (dpa) - Dominik Kohr vom FC Augsburg sieht sich nach seiner schweren Unterschenkelverletzung "auf einem guten Weg", kann einen Termin für die Rückkehr ins Training aber noch nicht vorhersagen.

Der Mittelfeldspieler des Fußball-Bundesligisten hatte im September nach einem Foul des Mainzers José Rodriguez wegen eines Weichteiltraumas mit einer offenen Wunde am Unterschenkel operiert werden müssen. Jüngst seien die Fäden gezogen worden, danach habe er mit der Reha begonnen, erzählte der 22-Jährige dem "Kicker". Beim FCA rechnet man mit dem Comeback des Stammspielers erst in der Rückrunde.

Aktuell mache er "Krafttraining für Oberkörper und Beine, Stabilisationsübungen fürs Fußgelenk, Radfahren", berichtete Kohr. "Ans Lauftraining, an Sprung- und Stoßbelastungen muss ich mich herantasten." Außerdem erzählte der U21-Nationalspieler, der nach dem Einsteigen von Rodriguez in der Kabine noch mit Morphium behandelt werden musste: "Inzwischen habe ich auch ohne Tabletten keine großen Schmerzen mehr." Rodriguez war für das Foul mit einer Fünf-Spiele-Sperre bestraft worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.