• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Fußball Internat. Auslandsfußball

Advocaat soll Assistenztrainer der Niederlande werden

12.05.2016

Dick Advocaat soll nach übereinstimmenden Medienberichten neuer Assistenztrainer der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft werden. Advocaat werde im Betreuerteam von Bondscoach Danny Blind die Nachfolge von Ruud van Nistelrooy antreten, der zur neuen Saison zur PSV Eindhoven geht. Der Verband KNVB wollte die Berichte am Donnerstag nicht kommentieren.

Advocaat war von 1993 bis 1995 und von 2002 bis 2004 bereits als Chefcoach der Elftal tätig. Zuletzt arbeitete der 68-Jährige beim AFC Sunderland in der englischen Premier League. In der Bundesliga war er in der Saison 2004/05 für kurze Zeit Cheftrainer bei Borussia Mönchengladbach.

Den Medienberichten zufolge soll Advocaat seinen neuen Job nach den Länderspielen in diesem Sommer antreten. Die Niederländer haben sich nicht für die Europameisterschaft in Frankreich qualifiziert, bestreiten aber noch Testspiele in Irland (27. Mai), Polen (1. Juni) und Österreich (4. Juni).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.