• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Havertz will sich zu Wechselspekulationen nicht äußern

29.03.2019

Leverkusen (dpa) - Jung-Nationalspieler Kai Havertz möchte sich zu Spekulationen über einen möglichen Wechsel schon vor dem Auslaufen seines Vertrages beim Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen im Jahr 2022 derzeit nicht äußern.

"Ich weiß, dass ich einen Vertag bei Bayer habe und will mit dem Team möglichst in die Champions League kommen, sagte der 19-jährige in einem Interview beim TV-Sender Eurosport. "Was die Zukunft bringt, darüber mache ich mir keine Gedanken. Meine Konzentration gilt dem Hier und Jetzt. Mit meinem Vertrag beschäftige ich mich erst zu Saisonende. Im Sommer weiß man mehr", erklärte Havertz. "Der Verein ist da sehr entspannt, und Kai ist es auch", sagte Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes bei Eurosport.

Die "Sport Bild" hatte zuvor berichtet, Havertz solle den Leverkusenern bei einem Verkauf mindestens einen Betrag von 100 Millionen Euro einbringen. In jüngerer Vergangenheit wurde er vermehrt mit dem deutschen Rekordmeister Bayern München in Verbindung gebracht. In Leverkusen hat der offensive Mittelfeldspieler noch einen Vertrag ohne Ausstiegsklausel bis zum 30. Juni 2022. Havertz soll auch bei anderen europäischen Top-Vereinen auf der Wunschliste stehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.