• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Stromausfall: Erschwerte Ajax-Reise nach München

01.10.2018

München (dpa) - Für Ajax Amsterdam hat das Auswärtsspiel in der Champions League beim FC Bayern München mit Hindernissen begonnen.

Ein Stromausfall am Flughafen Schiphol in Amsterdam stoppte nach Ajax-Angaben zwischenzeitlich die Anreise der Mannschaft von Trainer Erik ten Hag. Rund zwei Stunden später konnte der Vizemeister nach München starten. Dort steht am Dienstag (21.00 Uhr) das Spiel beim FC Bayern an.

Bayern ist Topfavorit", sagte Coach ten Hag am Montagabend bei der Pressekonferenz. Etwa zur Spielzeit ließ ten Hag am Montag in der Arena trainieren - und seine Profis fieberten dem Anpfiff schon entgegen. "Das ist ein großes Spiel für jeden", sagte Offensivkraft Dusan Tadic. "Bayern ist eine der besten Mannschaften der Welt. Aber wir müssen an uns glauben, es zeigen und genießen.

Zum Aufgebot für das Spiel gegen den deutschen Meister gehört auch der frühere Schalker Bundesliga-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar. Trainer ten Hag ließ offen, ob Huntelaar oder der 20-jährige Däne Kasper Dolberg gegen die Münchner stürmt. "Wir haben in Sittard nicht gut gespielt, aber der FC Bayern auch nicht in Berlin", sagte der Coach. Ajax siegte allerdings mit 2:0, die Münchner verloren 0:2.

Ten Hag war von 2013 bis 2015 Trainer der Bayern-Amateure. "Ich habe mich hier ganz wohl gefühlt im Verein und in der Stadt. Ich kenne die Spieler und die Mannschaft, auch wenn sich hier viel verändert hat", sagte der Ajax-Trainer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.