• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto fährt in Hessen in Karnevalsumzug
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Mehrere Verletzte
Auto fährt in Hessen in Karnevalsumzug

NWZonline.de Sport Fußball

Bayern trotz Niederlage im Viertelfinale

13.03.2008

MüNCHEN Beim Schaulaufen im Viertelfinale des Uefa-Pokals hat der FC Bayern die erste Heimniederlage seit fast einem Jahr einstecken müssen. Eine Woche nach der triumphalen 5:0-Torgala im Hinspiel ließ der mit einem Reserve-Team angetretene deutsche Rekordmeister am Mittwochabend beim 1:2 (1:2) gegen den RSC Anderlecht über weite Strecken den erhofften Spaßfußball vermissen und kassierte im 37. Pflichtspiel der Saison die zweite Niederlage.

Nach der frühen Führung durch Lucio (8.) verloren die Münchner vor 63 000 Zuschauern den Faden und gerieten durch Tore von Serhat Akin (20.) und Alexander Jakowenko (35.) in Rückstand. In der WM- Arena

hatten die Bayern zuletzt im April 2007 beim 1:2 gegen den Hamburger SV verloren. Die letzte Heimpleite im Uefa-Cup gab es im September 1995 beim 0:1 gegen Lokomotive Moskau.

„Bis auf die ersten 20 Minuten, in denen wir sehr gut Fußball gespielt haben, kann ich nicht zufrieden sein. Wir haben uns durch die Gegentore aus dem Rhythmus bringen lassen und auch nicht mehr Tritt gefasst“, bemängelte Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld.

Manager Uli Hoeneß erklärte: „Ich ärgere mich nicht, obwohl wir schon nach einer Viertelstunde 3:0 hätten führen müssen. Wenn man auswärts 5:0 gewinnt, ist die Anspannung nicht so groß.“

Hitzfeld hatte sein Team erneut völlig umgekrempelt und gegenüber dem 2:0 gegen Karlsruhe auf neun Positionen verändert. Doch beim Bewährungstest konnte sich kaum jemand für einen Stammplatz empfehlen. Die in der Bundesliga erst elfmal bezwungene Abwehr zeigte ungewohnte Schwächen und wurde von den nur mit 16 Spielern nach München gereisten Belgiern düpiert.

In der wackligen Defensive hatte auch der in der Winterpause für zwölf Millionen Euro verpflichtete Brasilianer Breno bei seinem Debüt im Bayern-Trikot einen schweren Stand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.