• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball

Sie ist Pionierin in der Sportschau

23.07.2019

Berlin Stephanie Baczyk will wegen ihres neuen Jobs nicht viel Aufhebens machen. Andererseits weiß auch die 32 -jährige Sportreporterin, dass es etwas ganz Besonderes ist: Sie wird zur kommenden Saison als erste Frau im Kommentatoren-Team der „Sportschau“ für die Fußball-Bundesliga arbeiten. Zusammen mit 17 Männern.

„Es ist tatsächlich eine Art Kindheitstraum in Erfüllung gegangen“, sagte Baczyk. Und fügte an: „Ich mache mir ehrlich gesagt keine Gedanken darüber, ob es um Männer oder Frauen geht. Es sollte um Leistung gehen.“

Die Sportchefs der ARD waren der Meinung, dass Baczyks Leistung stimmt. Sie beförderten die Journalistin, die zuvor schon mit Berichten über die 3. Liga und über Spiele des DFB-Pokals in der „Sportschau“ zu hören war, zur neuen Saison in die 1. Liga.

„Sie hat einfach einen unglaublichen Fußball-Sachverstand“, sagte Katrin Günther, die Sportchefin beim Rundfunk Berlin-Brandenburg. „Sie kann Fußballspiele lesen.“ Und noch etwas zeichnet die Reporterin nach Günthers Meinung aus: „Sie hat, was für Frauen nicht ganz unwichtig ist, eine Stimme, die nicht ganz nach oben geht, wenn es spannend wird. Das spielt eine Rolle, weil es einige abschreckt.“

Der RBB scheint eine Art Kaderschmiede zu sein. Er hat nicht nur eine Sportchefin und bald die erste Erstliga-Reporterin bei der „Sportschau“, sondern stellt mit Jessy Wellmer auch eine Moderatorin des Klassikers. Die Präsentation von Sportsendungen durch Frauen ist schon lange üblich, bei der ARD oder im „Sportstudio“ des ZDF mit Katrin Müller-Hohenstein und Dunja Hayali. Herangeführt wurde die aus Hannover stammende Baczyk zuletzt bei der Frauen-WM in Frankreich, wo sie mehrere Live-Spiele kommentierte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.